Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Viele Deutsche offen für digitale Schulbücher

24. Oktober 2017

Schulbücher sind oft ganz schön schwer. Viele Deutsche meinen, dass Kinder auch digital arbeiten könnten. Das zeigt eine neue Umfrage.

Schulbücher gibt es nicht nur aus Papier. Viele Verlage bieten sie inzwischen auch elektronisch an. Die Seiten werden dann am Tablet, am Smartphone oder an einem speziellen Lesegerät gelesen. Obwohl es digitale Bücher gibt, werden sie an deutschen Schulen nur wenig genutzt. Dabei sind viele Deutsche offen dafür, das haben Forscher jetzt für den Verband Bitkom herausgefunden.

Mehr als zwei von drei Deutschen meinen, dass Schulen digitale Schulbücher kaufen sollten. Die elektronischen Bücher haben Vorteile. So können Kinder sich dort zum Beispiel auch Videos oder Animationen anschauen. Zudem können Kinder in ihrem Tempo lernen. Daneben können diese Bücher immer auf dem aktuellen Stand gehalten und verbessert beziehungsweise korrigiert werden. Bei gedruckten Büchern ist das viel schwieriger. Sie müssen dann neu aufgelegt werden. Digitale Bücher haben noch einen weiteren Vorteil. Sie sind nicht so schwer wie Bücher aus Papier. Die Schlepperei fällt weg.

(AfK)