Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Riesenschatz in Indien gefunden

JPEG - 40.3 kB
Im Inneren des Padmanabhaswamy-Tempels befand sich unbemerkt ein riesiger Gold- und Juwelenschatz. (Bild: Rainer Haessner, Wikipedia, CC BY-SA 3.0)

3. Juli 2011

Es könnte einer der größten jemals gefunden Schätze sein: In Indien sind Forscher in einem Tempel auf Gold und Edelsteine im Wert von fast acht Milliarden Euro gestoßen.

Der Tempel Sri Padmanabhaswamy gehört zu den wichtigsten Heiligtümern in Indien. Er wurde Ende des 18. Jahrhunderts von einer Königsfamilie errichtet. Seitdem diente er den Hindus (den Gläubigen des Hinduismus) als Pilgerstätte. Sie beten dort und bringen dem Gott Padmanabha kleine und offenbar auch größere Geschenke als Opfer.

Im Inneren des Tempels haben Forscher nun zwei Kammern geöffnet, die seit mehr als 100 Jahren verschlossen waren. Beim Betreten einer der Kammern trauten die Wissenschaftler ihren Augen kaum. Sie fanden darin einen riesigen Schatz aus Goldstücken, Schmuck und Edelsteinen. Allein die unzähligen Goldmünzen sollen mehr als 500 Kilogramm wiegen.

Ersten Schätzungen zufolge sind das Gold, die Diamanten und die Rubine etwa 7,7 Milliarden Euro wert. Damit wäre es einer der größten Schätze, die jemals gefunden wurden. Unklar ist aber, wer den Schatz behalten darf. Der Tempel ist nämlich erst seit kurzem in staatlichem Besitz. Davor hatten ihn die Nachfahren der Herrscher besessen, die ihn vor mehr als 200 Jahren bauen ließen.


Eure Meinung dazu:

von nico 5. August 2011

ich hätte alles zu meiner oma mitgenommen

von Ferien !!!!!!!! 11. Juli 2011

Wow ich wäre dafür das sie mit einem Teil des Schatzes den Armen Menschen helfen. Schöne Ferien!