Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Raumfähre fliegt huckepack in Rente

JPEG - 15.1 kB
Die Discovery hat ihren letzten Flug auf dem Rücken einer umgebauten Passagiermaschine absolviert. (Bild: NASA/Kim Shiflett, Wikipedia)

17. April 2012

Die Raumfähre "Discovery" ist ein letztes Mal geflogen. Auf dem Rücken eines Flugzeuges wurde das Space Shuttle zu einem Museum in den USA transportiert.

28 Jahre nach ihrem ersten Flug ins Weltall hat die amerikanische Raumfähre „Discovery“ nun ihren letzten Flug absolviert. Das so genannte Space Shuttle bewegte sich dabei allerdings nicht aus eigener Kraft fort. Ein riesiges Flugzeug nahm sie huckepack auf den Rücken und transportierte sie von Florida in die Hauptstadt Washington. Hier soll sie nun einen Ehrenplatz in einem Museum bekommen.

Die Space Shuttles transportierten für die amerikanische Weltraumagentur NASA viele Jahre lang Astronauten und technische Geräte ins Weltall. Sie waren der Stolz vieler Amerikaner. Allerdings waren ihre Flüge stets sehr teuer und sie sind inzwischen schon ziemlich in die Jahre gekommen. Im Jahr 2011 hat die US-Regierung daher beschlossen, die Raumfähren stillzulegen.

Der Star unter den Space Shuttles

Die „Discovery“ ist der Star der drei noch existierenden Shuttles. Sie ist am ältesten, startete mit 39 Flügen am häufigsten ins Weltall und sie ist mit rund 250 Millionen Kilometern die weiteste Strecke geflogen. Außerdem brachte sie besonders viele Astronauten ins All, viele davon auf die Raumstation ISS. Und sie hat auch einige bekannte Forschungssatelliten transportiert.

Neben der „Discovery“ gibt es noch die „Atlantis“ und die „Endeavour“. Auch sie sollen bald in Museen gebracht werden. Zwei weitere Space Shuttles, die „Columbia“ und die „Challenger“ sind während Flügen verunglückt und wurden zerstört. Bei beiden Unglücken kamen jeweils sieben Astronauten ums Leben. Auch das gehört zur Geschichte dieser Weltraumflugzeuge.


Eure Meinung dazu:

von peter 1. Februar 2014

Ohne den Russen kommt die USA gar nicht mehr in den Weltraum. Die haben ja wirklich das letzte Vehikel verschrottet.

von Soner Ünal 5. Mai 2012

Eigentlich glaube ich das das unmöglich ist

von Stralilli 5. Mai 2012

Das is echt witzig ich meine mit dem Huckepack.

von AGENT 007 29. April 2012

Toller Abschied für die Raumfähre(wenn das Ding runtergekracht wäre hätten die von der NASA ein echtes Poblem)!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Lollipopp 20. April 2012

Wow!
Woher weisst du das alles???

von jason 18. April 2012

ich finde es nicht gut es sollen mehr fliegen