Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Jugendliche achten beim Klamottenkauf nicht auf die Herstellung

JPEG - 17.8 kB
Näherinnen in einem afghanischen Betrieb. Gerade in Asien bekommen die Textilarbeiter oft nur sehr wenig Geld. (Bild: NATO Training Mission-Afghanistan, Wikimedia)

30. März 2015

Viele Jugendliche wissen, dass bei der Herstellung von Klamotten oft Menschen ausgebeutet oder die Umwelt verschmutzt wird - doch beim Shoppen achten sie nur selten darauf.

Turnschuhe, Jacken, Pullis und T-Shirts werden oft in großen Fabriken in anderen Ländern hergestellt. Die Menschen, die dort arbeiten, schuften teilweise für ganz wenig Lohn - auch wenn die Klamotten bei uns im Laden viel Geld kosten. Viele Jugendliche wissen das. Sie wissen auch, dass bisweilen umweltschädliche Chemie zum Einsatz kommt, wenn Kleidung hergestellt wird. Trotzdem achten sie beim Shoppen nur selten darauf, wie ihre Klamotten entstanden sind.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage für die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Forscher fragten dafür bei Jugendlichen nach, was ihnen beim Einkauf wichtig ist. Die meisten sagten, dass sie Kleider und Schuhe nach Aussehen, Preis und Marke auswählen. Nur etwa einer von zehn Jugendlichen gab an, dass bei der Wahl eines Kleidungsstücks auch wichtig ist, wie es hergestellt wurde.

Wenn Kleidung fair und umweltfreundlich produziert wird, machen die Hersteller manchmal ein Siegel an die Kleider. Daran können Kunden erkennen, dass niemand dafür ausgebeutet wurde und keine schädlichen Stoffe zum Einsatz kamen. Manche Marken stellen auch ausschließlich faire oder ökologische Mode her.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Lilia 5. Mai 2015

Das ist doch voll doof! Alle sollten gucken was sie kaufen!

von thenicegirl 28. April 2015

Es ist nicht fair des die Klamotten so teuer verkauft werden obwohl sie billig hergestellt werden.

von ✖Oxymonic✖ 12. April 2015

Ooooooooooooooooooooooh...das ist doof.

von Peter 31. März 2015

Die achten schon auf die Herstellung.

Wenn man aber kein Geld hat dann muss man diese billigen Lumpen aus China kaufen.