Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Der Mindestlohn wird angehoben

JPEG - 64.6 kB
Ab nächstem Jahr müssen Arbeiter in Deutschland mindesten 8,84 Euro pro Stunde bekommen. (Bild: Freeimages.com, Pietje Puk)

28. Juni 2016

Viele Deutsche werden nächstes Jahr etwas mehr Geld verdienen. Der Mindestlohn steigt.

Wenn Menschen einen Mindestlohn bekommen, dann müssen ihnen die Firmenchefs einen bestimmten Betrag pro Stunde zahlen. Die Menschen haben ein Recht darauf. Die Politiker in Deutschland haben festgelegt, dass Arbeiter mindestens 8,50 Euro pro Stunde bekommen müssen. Im nächsten Jahr soll dieser Mindestlohn nun steigen. Das ist am Dienstag entschieden worden. 8,84 Euro pro Stunde sollen künftig gezahlt werden.

Der Mindestlohn wurde Anfang 2015 eingeführt. Er soll dafür sorgen, dass Erwachsene so viel Lohn erhalten, dass sie davon leben können. Experten müssen alle zwei Jahre prüfen, ob der Betrag noch hoch genug ist. Die Fachleute schauen auch, wie sich die Löhne in Deutschland entwickelt haben und orientieren sich daran. In Deutschland bekommen rund vier Millionen Menschen den Mindestlohn.

(AfK)