Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Woraus besteht Schuhcreme?

JPEG - 18 kB
Neben Fett und Wachs enthält Schuhcreme meist auch noch Farbstoffe. Sie sorgen dafür, dass die Farbe des Leders lange erhalten bleibt. (Bild: Petaholmes, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

16. März 2015

Schlamm, Schnee oder Staub: Schuhe machen ganz schön viel mit und sehen manchmal nicht mehr so schön aus. Doch etwas Schuhcreme wirkt Wunder. Woraus besteht die eigentlich?

Lederschuhe müssen gepflegt werden. Ab und zu müssen wir sie putzen, damit sie sauber sind und schön glänzen. Dann kommt Schuhcreme zum Einsatz. In ihr stecken Fette und Wachse. Die Fette sorgen dafür, dass das Leder weich und geschmeidig bleibt. Die Wachse sind ein Schutz für die Schuhe. Mit ihnen perlt die Nässe ab. Und schmutzig werden sie auch nicht so leicht. Ist Wachs am Schuh, dann glänzt er zudem.

Manche Menschen schwören beim Schuhputzen auf Montanwachs. Das wird aus Braunkohle gewonnen. Andere wienern ihre Treter lieber mit Mitteln, in denen Carnauba ist. Das ist ein Wachs aus einer Palme, die in Brasilien wächst. Es wird aus ihren Blättern gewonnen. In der Schuhcreme, die wir üblicherweise kaufen, stecken hingegen künstlich hergestellte Wachse. Sie sind günstiger. Diese Wachse kommen auch zum Einsatz, wenn wir den Boden bohnern oder das Auto auf Hochglanz bringen.

Beim Auftragen der Schuhcreme soll das Wachs leicht und gleichmäßig einziehen. Daher muss es in der Creme aufgelöst sein. Ein einfacher Klumpen Wachs würde daher nicht weiterhelfen. Früher ist dafür zum Beispiel Terpentinöl genommen worden. Heute wird einfach Wasser verwendet. Wasser und Wachs vermischen sich aber nicht gut. Daher werden noch sogenannte Emulgatoren dazu gemischt. Das Wasser ist so etwas wie das Transportmittel für das Wachs. Sobald die Creme auf dem Schuh ist, verdunstet es und die dünne Wachsschicht bleibt übrig.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 2. März 2016

Letztens habe ich meine Schuhe mit Hautschutzcreme bearbeitet. Die haben hervorragend geglänzt.In dieser Hautschutzcreme war sowieso nur Gift drinnen.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.