Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wann sind Schlitten gut und sicher?

JPEG - 25.6 kB
Mit einem guten Schlitten kann man auch schon mal einen kleinen Sprung machen. (Bild: kallerna, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

2. Dezember 2014

Liegt der erste Schnee, dann werden viele Kinder mit ihrem Schlitten den Hang hinuntersausen. Doch was macht eigentlich einen guten Schlitten aus? Gibt es etwas, worauf wir beim Kauf achten sollten?

Wilhelm Sonntag arbeitet beim TÜV Rheinland und weiß die Antwort. Die Experten dort prüfen viele Dinge, ob sie sicher sind. Auch Schlitten werden von ihnen unter die Lupe genommen. Denn wenn Kinder mit den Schlitten den Hang hinabsausen, dann sollen sie unten gut ankommen. Mit Tests wird untersucht, wie sicher mit einem Schlitten gerodelt werden kann.

Wilhelm Sonntag sagt: "Beim Kauf eines Schlittens empfiehlt es sich, die Verarbeitung genau zu prüfen." Es soll geschaut werden, ob die Schrauben festsitzen und der Schlitten einen stabilen Eindruck macht. Wichtig ist auch, dass die Kufen richtig glatt sind, damit der Schlitten auch an Fahrt gewinnt.

Hat der Schlitten ein GS-Zeichen, dann wurde er von den Experten beim TÜV Rheinland geprüft. Produzieren Hersteller neue Schlitten, dann testen die Experten die Modelle auch in der Skihalle. Sie schauen zum Beispiel, wie gut sich der Schlitten lenken lässt. Außerdem packen sie Gewichte auf den Schlitten, um zu schauen, wie stabil er ist.

Zudem lassen sie ihn aus verschiedenen Höhen herunterfallen, um zu sehen, ob er kaputt geht. Sie überprüfen auch, ob es Ecken und Kanten gibt, an denen sich Kinder und Erwachsene verletzen können. Zudem darf es keine Stellen geben, in die sich Schnüre oder Bändel von Anoraks und Winterjacken klemmen können. So etwas kann gefährlich werden.

Die Experten raten Kindern, im Winter beim Schlittenfahren oder Skifahren einen Helm zu tragen. Die Helme müssen so gemacht sein, dass sich beim Aufschlag keine Gegenstände hineinbohren. Auch der Kinnriemen muss halten. Die Experten testen Helme darauf und prüfen auch, ob schädliche Stoffe drin sind. Wilhelm Sonntag sagt: Am wichtigsten ist es daneben, auf der Piste vorsichtig zu sein und auf andere Rücksicht zu nehmen.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 14. Januar 2015

Die müssen neu sein. Ich hatte so einen krüppel von Schlitten der musste bestimmt so seine 50 Jahre auf dem Buckel gehabt haben. Bei der Letzten Schlittenfahrer ist dieses Gestell in die Brüche gegangen. Da war wohl der Holzwurm drin und hat das seinige getan.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.