Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Wieso Zecken gefährlich sind

JPEG - 26 kB
Eine Zecke, die sich an einem Menschen festgebissen hat. (Bild: Simon Eugster, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

24. März 2014

Jedes Jahr warnen Experten vor Zecken und raten dazu, sich impfen zu lassen. Doch wieso sind die winzigen Tierchen eigentlich so gefährlich?

Zecken gehören zu den Spinnentieren. Sie leben gerne in Büschen und Gräsern. Sobald es wärmer wird, werden die Zecken aktiv. Sie lassen sich auf Menschen oder Tiere fallen, haken sich unter der Haut fest und saugen Blut. Meistens merken wir nicht, dass wir eine Zecke haben. Für die Tiere ist das die Chance. Denn wird die Zecke nicht entfernt, dann kann sie sich satt fressen. Nach mehreren Tagen fällt sie dann von selbst ab.

Ein Zeckenstich tut nicht weh. Trotzdem aber ist es nicht gut, wenn die kleinen Spinnentiere uns erwischen. Denn sie können Krankheiten übertragen. Borreliose zum Beispiel kann von Zecken kommen. Dabei werden zum Beispiel die Nerven, Muskeln und Gelenke angegriffen. Auch die Krankheit FSME können Zecken den Menschen bringen. Wer sie aufschnappt, fühlt sich wie bei einer Grippe. Auch Fieber kann er haben. Zudem können sich das Gehirn und die Hirnhäute entzünden.

Zecken sind äußerst zäh. Wasser zum Beispiel kann ihnen nicht unbedingt etwas anhaben. Landen sie mit einer Hose in der Waschmaschine, so können sie das überstehen. Erst bei hohen Temperaturen gehen sie ein. Zudem können die Tiere lange ohne Nahrung überleben.

Und warum bemerken wir den Zeckenstich nicht? Ganz einfach: Während die Spinnentiere stechen, geben sie ein Betäubungsmittel in unsere Haut. Deswegen spüren wir nicht, dass eine Zecke Blut saugt. Außerdem verteilt die Zecke nach dem Einstich einen Klebstoff. Der sorgt dafür, dass wir sie nicht einfach wegkratzen. Wer eine Zecke hat, kann zum Arzt gehen. Der kann sie richtig entfernen.

Vor Zecken kann man sich schützen. Wir sollten zum Beispiel nicht durch hohes Gras laufen. Hier sitzen Zecken besonders gern. Sind wir im Gras unterwegs, dann sollten wir uns die Socken über die Hosenbeine ziehen. Lange Hosen und lange T-Shirts sorgen auch dafür, dass Zecken nicht so leicht an uns heran können. Zudem kann man sich beim Arzt gegen FSME impfen lassen. Wird man dann von einer Zecke gebissen, kann man diese Krankheit nicht bekommen.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Conny 7. Mai 2014

Zecken können nicht nur Krankheiten übertragen. Es kann auch passieren das Wenn eine Zecke Dich beisst das du GeLämt sein kannst. Für solche kleinen Insekten Können die Ganz schön Gefärlich sein. ...

von Obi-wan Kenobi 4. Mai 2014

Ich hatte auch schon einmal einen Zecken biss, aber ich wurde nicht krank.

von ein schoenes madchen 1. Mai 2014

jetzt weiss ich wie ich mich schuetzen kann

von Swathi 10 18. April 2014

Wiel sie schreckliche krankheiten übertragen können

von Wisser 17. April 2014

ist die FSME-Impfung die gleiche Impfung wie dich Zecken Impfung?
Und was bewirkt die Zecken-Impfung eigentlich?

von lea 3. April 2014

schreibt mir warum zecken gefärlig sind

von jasmin 28. März 2014

ich hatte noch nie eine zecke aber ich habe angst darfor des wegen habe ich mich fur dises tema eingerichtet liebe grüse jasmin

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.