Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Warum ist der Schnee weiß?

JPEG - 38.9 kB
Im Winter freuen sich viele Menschen, wenn es schneit. (Bild: Gerry1976/Huber Gerhard, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

24. Januar 2017

Schneeflocken bestehen aus klarem Wasser. Dennoch ist Schnee weiß. Wieso eigentlich?

Dass der Schnee weiß aussieht, hat mit dem Bauplan der Schneeflocken zu tun. Die kleinen Eiskristalle funktionieren wie Spiegel. Wenn das Sonnenlicht auf eine Schneedecke fällt, wird es wegen der Form der Kristalle und der eingeschlossenen Luft reflektiert und gestreut. Es wird also zurückgeworfen. Da Sonnenlicht weiß ist, erscheint auch der Schnee für unsere Augen weiß.

Besonders Neuschnee leuchtet und glitzert hell. Wintwersportler wissen das. Wenn sie in den Bergen Ski fahren, müssen sie bei frisch gefallenem Schnee besonders ihre Augen und ihre Haut schützen. Im Sonnenlicht sind UV-Strahlen, die schaden können. Skifahrer tragen daher eine getönte Brille und nutzen Sonnencreme.

Der neu gefallene Schnee reflektiert das Licht nahezu vollständig. Bei älterem Schnee ist das nicht mehr ganz so der Fall. Daher wirkt er mitunter grau. Dann blendet er auch nicht mehr ganz so sehr.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.