Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

So kann man sich vor der Grippe schützen

JPEG - 20.5 kB
Ein Mann bekommt eine Grippe-Schutzimpfung. (Bild: Philip A. McDaniel, U.S. Navy, Wikimedia)

24. Februar 2015

Jedes Jahr in den Wintermonaten leiden viele Menschen unter der Grippe. Im Gegensatz zur Erkältung wird sie von Viren ausgelöst. So kann man sich vor der Krankheit schützen.

Professor Ferdinand Gerlach arbeitet an der Goethe-Universität in Frankfurt und kennt sich gut mit der Grippe aus. Er sagt: "Die drei wichtigsten Regeln müssen lauten: Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen." Der Grund: Die Grippe wird von Viren ausgelöst. Das sind Krankheitserreger.

Viren sitzen zum Beispiel auf Türgriffen oder Treppengeländern, und die fassen viele an. Von dort gelangen sie dann über die Hände an Nase, Mund oder Augen. So können sie in unseren Körper gelangen und uns krankmachen. Das Händewaschen schützt davor.

Abstand zu Kranken halten

Der Experte rät auch, dass wir uns so wenig wie möglich ins Gesicht fassen sollen. Berühren wir Augen, Mund oder Nase, dann gelangen die Viren dorthin. Außerdem empfiehlt er, dass die Menschen Taschentücher, Zahnbürsten, Handtücher oder Schnupfensprays nicht gemeinsam nutzen sollen. Wird das gemacht, dann können die Krankheitserreger ebenfalls von einem zum anderen weitergegeben werden.

Der Fachmann sagt auch, dass wir Abstand halten sollen von Menschen, die bereits husten oder eine Schniefnase haben. Außerdem sollten sich die Menschen zurzeit bei der Begrüßung nicht die Hand geben. Auch auf Umarmungen sollten wir verzichten. Außerdem empfiehlt der Experte, dass wir ausreichend schlafen sollen. Das sorgt dafür, dass wir eher fit bleiben.

Eine Impfung kann helfen

Ferdinand Gerlach weiß, dass wir uns nicht völlig vor der Grippe oder anderen Krankheiten schützen können. Mitunter schaffen es die Krankheitserreger doch in unseren Körper. Schützen aber sollten wir uns so gut wie möglich. Eine Möglichkeit ist auch, sich impfen zu lassen. Dabei werden abgeschwächte oder abgetötete Krankheitserreger gespritzt. Diese können die Krankheit nicht mehr auslösen. Der Körper kann an ihnen aber "trainieren", wie man die Krankheitserreger besiegen kann.

Die Grippe wird auch Influenza genannt. Die echte Grippe ist viel schlimmer als ein grippaler Infekt. Die Menschen haben dann nicht nur Husten, Schnupfen und Halsweh. Sie kriegen hohes Fieber. Außerdem frieren sie. Sie haben Schüttelfrost. Menschen, die die echte Grippe haben, fühlen sich richtig mies.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von Peter 3. April 2015

Abhärten und viel im Dreck spielen.

Das hilft besser wie Impfen.

von Katha U 13. März 2015

AUA das tut weh

von Julia 25. Februar 2015

Ich finde es richtig, dass man sich die
Hände waschen sollte. Zum Beispiel,
wenn man ganz viele Sachen angefasst
hat. Bevor man sein Abendessen isst, sollte
man seine Hände waschen. Sonst fasst
man seine Gabel, sein Messer oder seinen
Löffel an, und von da aus verbreiten sich
die Viren.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.