Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

J.R.R. Tolkien - Ein Leben für die Sprache

JPEG - 19.2 kB
J. R. R. Tolkien im Jahr 1916 im Alter von 24 Jahren. (Bild: Wikimedia)

2. Januar 2017

J.R.R. Tolkien ist mit "Herr der Ringe" berühmt geworden. Dabei wollte er nur seine Kinder erfreuen.

Am 3. Januar 1892 kam J.R.R. Tolkien zur Welt. Mit vollem Namen hieß er John Ronald Reuel Tolkien. Geboren wurde er in Bloemfontein im heutigen Südafrika. Doch als Kind zog er mit seiner Mutter und seinem Bruder nach Großbritannien.

Schon als Junge hatte J.R.R. Tolkien großen Spaß an Sprachen. Er lernte Latein und Griechisch. Später las er auch viel darüber, wie die Menschen früher gesprochen haben. Er dachte sich außerdem eigene Sprachen aus. Davon ist auch in seinen Büchern zu lesen.

Die bekanntesten Geschichten von J.R.R. Tolkien sind "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe". Sie spielen in der Fantasiewelt Mittelerde. Dort leben nicht nur Menschen, sondern auch Zwerge, Trolle, Orks und Elben. Auch die kleinen Hobbits haben dort ihr Zuhause.

Für die Kinder geschrieben

In den Geschichten von J.R.R. Tolkien bestehen Hobbits gefährliche Abenteuer. Sie müssen ihr friedliches Auenland verlassen, um eine große Aufgabe zu meistern und Mittelerde zu retten. Das Buch "Der Hobbit" kam vor 80 Jahren in die Läden. Heute ist es in viele Sprachen übersetzt worden. Und es gibt Hörspiele und Filme davon.

J.R.R. Tolkien hat "Der Hobbit" zuerst für seine eigenen Kinder geschrieben. Mit seiner Frau Edith hatte er drei Söhne und eine Tochter. J.R.R. Tolkien hat viel am Schreibtisch gesessen. Er war nicht nur Schriftsteller, sondern auch Professor. An der Universität in Oxford beschäftigte er sich mit Geschichten und Sprachen und unterrichtete Studenten. Im Jahr 1973 starb er im Alter von 81 Jahren.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.