Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Was war die Stasi?

JPEG - 20.7 kB
Erich Mielke war von 1957 bis 1990 Chef der Stasi. (Bild: Bundesarchiv, Bild 183-1983-0325-037 / CC BY-SA 3.0, Wikimedia)

30. September 2015

In der DDR lebten die Menschen in Unfreiheit. Sie mussten tun, was der Staat wollte. Kontrolliert hat das die Stasi. Was war das für eine Behörde?

Von 1949 bis 1990 gab es zwei deutsche Staaten, die Bundesrepublik Deutschland im Westen und die DDR im Osten. Seit 1990 ist Deutschland wieder vereint. Bis dahin ging eine streng bewachte Grenze durch das Land. Die Chefs der DDR hatten sie bauen lassen, damit niemand ohne Erlaubnis das Land verlassen konnte. Außerdem ließen sie die Menschen bespitzeln. Das machte die Stasi.

Die Stasi war eine Art Geheimpolizei. Sie spionierte die Menschen im eigenen Land und auch in anderen Ländern aus. Telefongespräche wurden zum Beispiel abgehört. In Räumen wurden Mikrofone versteckt, um die Menschen zu belauschen. Auch Briefe wurden geöffnet und gelesen. Oftmals wurden Menschen gezwungen, andere auszuspionieren. Sie wurden zum Spitzel gemacht.

Die Chefs der DDR kontrollierten mithilfe der Stasi, was die Menschen im Land dachten und wer gegen die Partei SED war. Sie hatte in der DDR das Sagen. Wer gegen die Partei war, musste befürchten, bestraft zu werden. Was die Stasi-Spitzel herausgefunden hatten, notierten sie. Sie füllten Millionen Aktenordner.

Heute noch werden viele der Akten aufbewahrt und ausgewertet, obwohl es die DDR schon lange nicht mehr gibt. Wer will, kann auch selbst in die Papiere hineinlesen. Die Akten liegen bei der Stasi-Unterlagenbehörde in Berlin.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von pausi 8. Juni 2016

nicht gut!!!!! :( !!!!!!!!!!!
echt blöd

von Peter 16. Oktober 2015

Das war so etwas wie eine Staatspolizei. Die DDR Bürger nannten sie Stasi oder auch Spitzel.Die hatten überall ihre Ohren sogar in der BRD.

Das wahre halt Wildsäue die sich bis auf den heutigen Tag verkümmelt haben.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.