Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Neu im Kino: Sputnik

JPEG - 26.7 kB
Haben ein paar Kinder aus der DDR wirklich die Mauer eingerissen? (Bild: MFA Filmdistribution)

22. Oktober 2013

1989 öffnete sich die Mauer, die mehrere Jahrzehnte den Osten und den Westen Deutschlands trennte. In "Sputnik" glauben ein paar Kinder, dass sie das verursacht haben, aber wie?

Der Film "Sputnik" spielt im Herbst 1989. Damals gab es noch zwei deutsche Staaten. Neben der Bundesrepublik Deutschland (abgekürzt: BRD) war das die Deutsche Demokratische Republik (abgekürzt: DDR). In dem Film geht es genau darum. In dem Ort Malkow ahnt niemand, dass die Tage der DDR gezählt sind. Es wird nicht mehr lange dauern, bis die Grenze aufgeht und die Menschen der DDR in den Westen - also in die BRD - können. Lange Zeit war das nur mit Erlaubnis möglich. Die Grenze wurde streng bewacht. Die Menschen in der DDR konnten nicht frei reisen.

Der Film erzählt die Geschichte von der zehnjährigen Friederike. Sie arbeitet mit ihren Freunden Fabian und Jonathan an einer Erfindung. Die Kinder träumen davon, die Welt zu verändern. Sie wollen Onkel Mike aus West-Berlin zurück nach Malkow holen. Damit das klappt, bauen sie ein Gerät namens Teleporter. Die Kinder ahnen nicht, wie ihr Experiment ausgeht. Am 9. November 1989 landet nämlich nicht Mike in Malkow, sondern alle aus dem Dorf auf der Berliner Mauer. Haben die Kinder daran irgendwie Schuld? Von Donnerstag an kann man das im Kino erfahren.

(AfK)


Eure Meinung dazu:

von simon 29. Oktober 2014

Derfilm ist Coll

von Lari 14. Dezember 2013

Ich hab denn Film geguckt ich fand das Mädchen sehr taff und mutig . Immer hin hatte sie alle Erwachsene weg transportiert

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.