Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Kino zum Mitmachen: "Aschenbrödel und der gestiefelte Kater"

JPEG - 31.5 kB
Paul uns sein Teddy Miki (links) sind echte Märchenfans. In der Stadt machen sie eine coole Entdeckung. (Bild: Märchenfilm GmbH)

19. November 2013

Schauen Kinder den Film "Aschenbrödel und der gestiefelte Kater" im Kino, dann müssen sie nicht still in ihren Sesseln sitzen bleiben. Sie dürfen mitspielen, singen, klatschen oder tanzen. Am Mittwoch geht es los.

In dem neuen Streifen geht es um Paul und seinen Märchenbären Miki. Die beiden lieben Märchen über alles. Paul muss mit seinen Eltern eines Tages in eine große Stadt ziehen. Das gefällt ihm nicht. Gern würde er auf dem Land wohnen bleiben. Doch er hat keine Wahl. Er muss mit. In der Großstadt fühlt sich der Junge zunächst sehr einsam. Doch dann entdeckt Paul die Märchenhütte.

Dort haben Märchen noch einen Platz. Paul lernt das Aschenbrödel, den gestiefelten Kater und viele andere Figuren kennen. Paul spürt, dass er dem Aschenbrödel und den anderen helfen muss. Damit die Märchenhütte ihr Zuhause bleiben kann, muss er etwas tun. Er muss mitmachen. Er singt, klatscht und tanzt - zusammen mit seinem Märchenbären Miki. Die beiden sorgen dafür, dass auch andere Kinder helfen. Und so kommt es, dass auch im Kino Kinder von ihren Sesseln aufstehen.

Wenn "Aschenbrödel und der gestiefelte Kater" läuft, wird das Kino zum Mitmach-Kino. Alle Kinder dürfen aufstehen und tun, was ihnen gefällt. Sie können mitspielen, singen, klatschen oder tanzen. Die Kinder im Kino werden ein Teil des Films. Sie erleben, wie in der Märchenhütte in der Großstadt "Aschenbrödel" und "Der gestiefelte Kater" aufgeführt werden. Die Kinder sorgen dafür, dass alles echt wirkt. Hufgetrappel zum Beispiel machen sie mit lautem Klatschen und Stampfen nach.

"Aschenbrödel und der gestiefelte Kater" soll nicht der einzige Film bleiben, in dem Kinder mitmachen können. Im Winter 2014 soll "Das tapfere Schneiderlein" in die Kinos kommen. Wer mehr über das Mitmach-Kino erfahren will, kann im Internet schauen, das ist die Adresse: www.mitmachkino.de

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.