Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Im TV: Dinosaurier im Ewigen Eis

JPEG - 65.2 kB
Dr. Tony Fiorillo versucht sorgfältig seinen Fund vom Gestein zu lösen. Bild: ARTE France

2. Juli 2013

Tom Rich und Tony Fiorelli haben die gleiche Leidenschaft: Polarsaurier. Doch ihre Charaktere, Arbeitsweisen und theoretischen Ansätze könnten unterschiedlicher nicht sein.

Arte zeigt die Dokumentation am 4. Juli 2013 um 19.30 Uhr und wiederholt sie am 11. Juli 2013 um 07.45 Uhr und am 16. Juli 2013 um 15.45 Uhr.

JPEG - 77 kB
Hadrosaurierknochen im Liscomb Bonebed, Alaska. Bild: ARTE France

In Nordalaska gibt es große Lagerstätten von Dinosaurierknochen — allerdings unter einer fast undurchdringlichen Decke des Dauerfrostbodens. Das macht das Bergen der Knochenreste besonders schwierig.

Tom Rich vom australischen Museum of Victoria machte die Polarsaurier nach deren Entdeckung in Australien vor 20 Jahren zu seinem Forschungsgegenstand und zählt heute zu den führenden Spezialisten. Er will jetzt die im Boden Alaskas liegenden Knochen durch den Bau eines Stollens in den Permafrost zugänglich machen.

Sein Kollege Tony Fiorelli aus Dallas arbeitet seit zehn Jahren in Nordalaska, allerdings mit herkömmlichen Methoden. Beide Wissenschaftler brechen zu getrennten Expeditionen an den Colville River im hohen Norden Alaskas auf.
Die Dokumentation begleitet die beiden Forscher. Sie haben das gleiche Ziel: Sie sind auf der Suche nach Knochen und anderen Überresten, die das Geheimnis um das Aussterben der Dinosaurier lüften und wichtige Informationen für das Überleben der Menschheit auf der Erde liefern könnten.

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.