Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Im TV: Coraline

JPEG - 18.7 kB
Nachts öffnet sich für Coraline hinter der Klappe in der Wand der Weg in eine andere Welt... Bild: ZDF / © ZDF/LAIKA

11. Juni 2013

Coraline entdeckt im neuen Haus eine geheimnisvolle Tür. Was sich dahinter verbirgt, ist einfach fantastisch! Aber nur auf den ersten Blick...

Arte zeigt den Film insgesamt drei Mal:
• am 12.06.2013 sehr spät abends,
• am 14.06.2013 um 13:45 und
• am 19.06.2013 um 14:00.

JPEG - 55.8 kB
Im neuen Haus entdeckt Coraline einen geheimnisvollen Tunnel.
Bild:ZDF / © ZDF/LAIKA

Coraline ist gerade mit ihren Eltern in ein neues Bundesland gezogen. All ihre Freunde sind jetzt schier unerreichbar weit weg. Ihre Eltern sind zwar den ganzen Tag zu Hause — sind aber dennoch kaum für sie da. Die beiden schreiben gerade an einem Buch. Nach einem Kaffee zum Frühstück verschwinden sie in ihre Arbeitszimmer und Coraline ist allein.

JPEG - 39.7 kB
Coraline lernt Wybie, den Enkel der Vermieterin, kennen. Der hat auch so seinen Spleen - aber das ist im Haus seiner Großmutter nichts Ungewöhnliches. Bild: ZDF / © ZDF/LAIKA

Als sie die Umgebung erkundet, trifft sie einen Jungen: Wybie (sprich: Weibie). Das ist nicht nur ein merkwürdiger Name — der ganze Typ geht ihr auf die Nerven! Die Nachbarn sind auch sehr eigenartig: Im Erdgeschoss wohnen zwei ältere Damen, die früher Schauspielerinnen waren und ihr uralte Bonbons anbieten. Und oben wohnt ein komischer Mann, der seinen Mäusen einige Tricks beibringen will und Coraline verdächtigt, bei ihm zu spionieren. Ihr neues Zuhause ist einfach furchtbar!

Aber in einem Raum gibt es eine spannende Tür. Nachts als alle schlafen, kriecht sie durch einen mysteriösen Tunnel, der hinter der Tür beginnt. Und sie findet eine völlig neue Welt! Das heißt: Die Welt ist nicht wirklich neu, aber dort ist alles besser! Dort hat sie eine andere Mutter und einen anderen Vater. Die beiden sehen genauso aus wie ihre richtigen Eltern. Aber sie haben endlich Zeit für Coraline!

Und ihre andere Mutter kocht ihr, worauf sie Appetit hat. Bei ihren richtigen Eltern gibt es meist nur irgendwelche Fertiggerichte. In dieser anderen Welt ist alles bunter, aufregender, toller! Nur eines ist seltsam: Alle Leute haben Knöpfe statt Augen. Gruselig...

Fantastisch und spannend

JPEG - 19.8 kB
Coralines "andere Mutter" ist fröhlich, kocht, backt, lacht und hat Zeit für ihre Tochter. Doch warum hat sie Knopfaugen? Bild: ZDF / © ZDF/LAIKA

Der Film ist tatsächlich ein wenig gruselig. Aber es fließt kein Blut und niemand stirbt. Es geht vielmehr darum, dass alles eine positive und eine negative Seite hat. Und man vorsichtig damit sein sollte, was man sich wünscht. Und dass manche Türen besser nicht geöffnet werden sollten...

JPEG - 56.4 kB
Der Geburtstagskuchen kann Coraline nicht mehr begeistern, nachdem sie erkannt hat, welche Gefahren in der geheimnisvollen Parallelwelt auf sie lauern.
Bild:ZDF / © ZDF/LAIKA

Der Autor der Romanvorlage, Neil Gaiman, sagt: "Ich wollte ein Buch darüber schreiben, was es bedeutet, mutig zu sein: Tapferkeit heißt, vollkommen verängstigt zu sein und dennoch das zu tun, was man tun muss, trotz aller Ängste und Schwierigkeiten." Er hatte die Geschichte seinen eigenen Kindern erzählt und dann begonnen, sie auch für andere Kinder aufzuschreiben.

Der daraus entstandene Film ist ein Meisterwerk, das man im Kino unbedingt in 3D sehen sollte. Den besonderen Zauber entfaltet er, weil die Bilder nicht im Computer erzeugt, sondern Bild für Bild aufgebaut und dann abfotografiert wurden.

Die Produktion des Films hat ganze sieben Jahre gebraucht! Von den ersten Ideen, über das Storyboard (eine gezeichnete Version des Films) und erste Modellbauversuche bis zum eigentlichen Dreh des Films. Um auch nur eine der Figuren körperlich entstehen zu lassen, mussten zehn Personen fast vier Monate lang arbeiten. Und da jedes noch so kleine Element für »Coraline« von Hand hergestellt werden musste, brauchte man eine ganze Woche Arbeit, um 74 Sekunden Filmbilder zu erzeugen.


Eure Meinung dazu:

von LUKAS 2. Juni 2015

Ich finde diesen Film cool weil ich ihn schon mal angeguckt habe und ich fande ihn ganz schön gruselig . diese stiefmutter war am anfang sehr nett aber als sie wollte dass das kleine Mädchen auch solche Knöpfchen augen hat . Da war das Mädchen sehr böse ..... und so weiter . ich will nicht zu viel davon erzählen . HA HA HA HA HA HA :-)

von Caitlin 14. Juli 2013

der film war ziemlich blöd.Null Horror Psycho war viel besser

von Nicole 3. Juli 2013

ich hab denn film vor über 4 jahren gesehen und der war ser gut ein hororfilm für kleine

von Krümelmonster 22. Juni 2013

OMG! Ich habe mir den Film angeschaut als ich 7 war, ich hatte danach voll viele Albträume!
:,-(

von jenifer 23. Februar 2013

ich finde den film echt spanend und gruselig ich würde den film ne 1geben :) :) :)

von LOVE 7. Januar 2013

ich schon den film auf DVD und ich kann euch sagen leute der ist voll cool!!!!!!!!!!!!

von Jana Knaus 19. Januar 2010

Ich glaube der neue Film wird gruselig
weil mann sid das ja an der Muter mit den knopf augen allso ich bin gespand!!!!!!

von Karin 20. September 2009

Der Gewinn ist gut angekommen. Danke.

von Zitterall 29. August 2009

Ich halte nichts vom kino oder fernseher

von Pauli 25. August 2009

Coraline ist bis jetzt das beste buch das ich gelesen habe und ich will bald in den neuen Film gehen hoffentlich ist er auch so schön!!!

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.