Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Im Kino: Eine zauberhafte Nanny — Knall auf Fall in ein neues Abenteuer

JPEG - 111.7 kB
Nanny McPhee mit dem rülpsenden Raben: "Wenn ihr mich braucht, mich aber nicht wollt, dann muss ich bleiben. Wenn ihr mich wollt, mich aber nicht mehr braucht, dann muss ich gehen." Bild: Universal Pictures International

3. April 2010

Fünf zerstrittene Kinder und eine überforderte Mutter – da kann nur noch eine helfen: Nanny McPhee!

Norman, Megsie und Vincent leben mit ihrer Mutter auf einem Bauernhof. Ihren Vater haben sie seit Monaten nicht gesehen. Denn es ist Krieg und deswegen muss er als Soldat in einem anderen Land kämpfen. Auf dem Bauernhof sind sie sicher, aber das Geld ist so knapp, dass die Mutter noch in einem Laden aushelfen muss. Und die Kinder müssen sich währenddessen um die Tiere auf dem Bauernhof kümmern.

Und dann ist da noch Schwager Phil, der ihnen den Bauernhof abschwatzen will und dabei auch zu ziemlich fiesen Mitteln greift. Alles klappt so halbwegs bis ...

JPEG - 67.6 kB
Links: Megsie, Norman und Vincent Green (Green = Grün) vom Bauernhof. Rechts: Cousin Cyril und Cousine Celia Gray (Gray = Grau) zu "Besuch" aus der Stadt. Bild: Universal Pictures International

Die "lieben" Verwandten aus der Stadt

... bis Cyril und Celia auftauchen! Das sind ihre Verwandten aus der Stadt. Deren Familie ist richtig reich. Auf dem Bauernhof finden sie alles dreckig und eckelig. Von zu Hause sind sie Dienstboten gewohnt, statt irgendwas auch mal selbst zu machen. Cyril bedient sich erst einmal an den knappen Vorräten der Familie. Das bedeutet Krieg!

Als Mrs. Green nach Hause kommt, toben die fünf Kinder durch das ganze Haus, schlagen sich gegenseitig und werfen mit allen möglichen Gegenständen. Das ist zu viel für Mrs. Green. Vorher war es schwierig, aber jetzt weiß sie gar nicht mehr weiter.

JPEG - 171.6 kB
Huch? En Schweinchen, das auf Bäume klettert? Und nicht nur das: Durch Magie können die Schweinchen sogar synchronschwimmen! Bild: Universal Pictures International

Magie: Gewitzte Schweinchen und ein kleiner Elefant im Bett

Ganz klar: Hier ist magische Hilfe vonnöten! Das ist ein Fall für Nanny McPhee (sprich: Nänny MäcVieh)! Plötzlich steht sie vor der Tür und lässt sich auch nicht mehr abwimmeln. Die Kinder sehen überhaupt nicht ein, dass sie auf einmal auf so einen komische Alte mit Knollennase, Warze und hervorstehendem Zahn hören sollen. Aber sie kennen den magischen Stock von Nanny McPhee noch nicht! Wenn sie damit auf den Boden schlägt, passieren die wunderlichsten Dinge...

Die Kinder wollen nicht aufhören zu streiten? Auf einmal schlagen sie sich selbst und nicht mehr die anderen! Megsie schläft lieber mit einer Kuh im Bett als ein wenig Platz für Celia zu machen? Nanny McPhee macht das wahr! Bei Vincent liegt plötzlich sogar ein kleiner Elefant im Bett! Und mit ihrem Mottorrad kann sie fliegen, wenn es anders nicht vorwärts geht!

Fünf Lektionen sollten die Kinder lernen, findet Nanny McPhee. Und mit der Zeit entdecken die Kinder, das die Nanny gar nicht so schrecklich ist, sondern immer da hilft, wo es wirklich nötig ist. Zum Beispiel als die Nachricht kommt, ihr Vater wäre im Krieg gefallen...

Wenn man sagt, ein Soldat wäre gefallen, dann bedeutet das, dass er getötet wurde.

Zu dem Film »Eine zauberhafte Nanny — Knall auf Fall in ein neues Abenteuer« haben wir hier ein tolles Gewinnspiel für euch. Viel Glück dabei!

Die Kinowerbung zu »Eine zauberhafte Nanny — Knall auf Fall in ein neues Abenteuer«:


Eure Meinung dazu:

von nele&elisa 4. Oktober 2012

das ist einfach nur cool

von anni 11. Juni 2010

ich hab in gesehen der war so gut

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.