Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Auf DVD: Nachts im Museum 1 & 2

JPEG - 132.3 kB
Sich für den Job zerreißen lassen? Das ist zu viel verlangt! © 2010 Twentieth Century Fox Home Entertainment

11. Oktober 2010

In einem New Yorker Museum sind tolle Dinge ausgestellt: Dinosaurier, eine ägyptische Mumie, afrikanische Tiere, Cowboys und Indianer — und alles wird um Mitternacht lebendig!

Ben Stiller spielt den neuen Museums-Nachtwächter Larry, der mit diesem Chaos fertig werden muss. Dabei hatte er den Job nur angenommen, weil er seinem Sohn beweisen will, dass er nicht nur ein Träumer ist, sondern auch richtig arbeiten und Geld verdienen kann.

JPEG - 126 kB
Ein Tyrannosaurus Rex ist auch als Skelett noch ziemlich gefährlich. Schließlich hat er noch alle seine Reißzähne! © 2010 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Am ersten Tag erhält er von seinen Vorgängern die Anweisung: "Lassen Sie niemanden hinein — oder hinaus!" Da denkt er noch an einen Scherz. Wie sollen Statuen oder ein Dinosaurier-Skelett von alleine verschwinden?

Aber um Mitternacht erwacht alles zum Leben und er wird von dem Dinosaurier, einem Löwen-Rudel und blutrünstigen Hunnen gejagt, von einem vorwitzigen Affen beklaut und von Miniatur-Cowboys auf den Gleisen einer Eisenbahn festgebunden.

Das Geheimnis des Spuks

JPEG - 89.7 kB
Der Affe Dexter weiß genau, wie man Museumswärter ärgern kann: Zum Beispiel, indem man die Schlüssel klaut!
© 2010 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Zum Glück hilft ihm ein anderer Bewohner des Museums: Teddy Roosevelt, ein früherer amerikanischer Präsident (gespielt von Robin Williams), rettet ihn aus mancher gefährlicher Situation und klärt ihn über den Spuk auf: Wenn die Sonne aufgeht, erstarren alle wieder, aber wen ein Sonnenstrahl trifft, der zerfällt zu Staub!

Das ist der wahre Grund, warum Larry aufpassen muss, dass niemand das Museum verlässt: Alle, die bei Sonnenaufgang außerhalb des Museums sind, müssen sterben!

Gerade als er sich an das nächtliche Durcheinander gewöhnt hat, zeigt sich, dass seine Vorgänger nicht einfach in Rente gehen. Nein, die drei alten Herren führen Böses im Schilde!

"Böses im Schilde führen" bedeutet: Etwas Böses vorhaben. Das kommt aus der Ritterzeit. Da die Ritter Helme mit Visieren trugen, konnte man sie nicht am Gesicht, sondern nur an ihrem Wappen auf dem Schild erkennen. Ein Feind führte also "Böses im Schilde".

Die Werbung für "Nachts im Museum 1":

Nachts im Museum 2

JPEG - 94.9 kB
Der ägyptische Herrscher Kahmunrah macht gemeinsame Sache mit drei der gemeinsten Schurken der Geschichte — Iwan der Schreckliche, Napoleon und Al Capone — und will seine Armeen auf das Museum und danach auf die ganze Welt loslassen. © 2010 Twentieth Century Fox Home Entertainment

In der Fortsetzung muss Larry nicht nur das Museum, sondern gleich die ganze Welt retten: Die Exponate im New Yorker Naturkundemuseum wurden zur Archivierung ins Smithsonian Museum nach Washington D.C. geschickt.

Doch bevor sie im Archiv verschwinden sollten, wurden sie versehentlich zum Leben erweckt! Larry eilt nach Washington, um zu verhindern, dass der Pharao seine Armee aus der Unterwelt holen kann.

Ihm zur Seite stehen alte Gefährten wie Präsident Roosevelt, aber auch neue Freunde, wie Einstein, Präsident Lincoln und allen voran die attraktive Pilotin Amelia Earhart.

Ein lustiger Aufguss des ersten Teils

Der Film ist ein actionreicher Spaß, der aber keine grundlegend neue Idee enthält. Es geht wieder darum, dass Figuren von Menschen und Tieren zum Leben erwachen und der Nachtwächter die Ordnung wieder herstellen muss. Allerdings gibt es jede Menge neue historische Gestalten und die Autoren haben sich wieder lustige Sachen dazu einfallen lassen. Wer am ersten Teil Vergnügen hatte, kann im zweiten Teil gleich weiter lachen.

Beide Filme sind auf DVD und Bluray Disc erschienen und einzeln, aber auch im Doppelpack zu haben.

 

Die Werbung für "Nachts im Museum 2":


Eure Meinung dazu:

von Constantin Lukaschewitsch 14. November 2010

Ich fande ihn sehr gut .Ich fande es so schön als er ins Museum gegangen ist und alle Tiere
zum Leben erwacht sind .

von Girli 9. November 2010

Teil 1 ist cool 2 hab ich noch nicht gesehen!

von Ich 5. November 2010

Den Film habe ich auch auf DVD er ict echt cool und der Affe erst !!!!!!!

noch einen schönen tag wünscht "ich"

von isabella 17. Oktober 2010

Ist sehr gut gemacht der film.

von hanna 8. April 2009

hab`n coolen eindruck

von Kim 4. Januar 2007

Cooler Film!!!
Ich war hin und weg

von JANA 3. Januar 2007

Der Film war spitzenmäßig. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Richtig schön fantasievoll.

von Sunny 1. Januar 2007

Ich fand die ersten 20 min gut, aber dann wurde es langweilig... *gähn*

von vivi 30. Dezember 2006

hey leute wie gehts? ich sag euch das war so geil. ich hab die ganze zeit geheult

von killer 29. Dezember 2006

wow der beste komödien film den ich kenne zum glück kuck ich mir ihn mit meiner familie an!!!!! juuuuhuuuuuuuu

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.