Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Weniger Menschen flüchten über das Mittelmeer

3. Oktober 2017

Immer wieder gelangen Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa. Ihre Zahl allerdings ist kleiner geworden.

Wenn wir vom Mittelmeer sprechen, dann meinen wir das Europäische Mittelmeer. Es liegt zwischen Europa, Afrika und Asien. Die verschiedensten Länder grenzen an das Mittelmeer an. Italien beispielsweise, aber auch die Türkei oder Algerien sind dort zu finden.

Im Mittelmeer werden immer wieder Menschen aufgegriffen. Sie sind mit schlechten und überfüllten Booten unterwegs und kommen aus Afrika oder Asien. Ihr Ziel ist zum Beispiel das Land Italien. Auch in Griechenland kommen viele an. Die Menschen hoffen, dass sie es bis dorthin schaffen. Sie wollen in Europa um Hilfe bitten. Die Menschen stammen aus Ländern, in denen es ihnen nicht gut geht. Es gibt zum Beispiel Kämpfe und Armut. Daher entscheiden sie sich, ihre Heimat zu verlassen.

Fachleute haben am Dienstag Zahlen zu den Flüchtlingen genannt. Sie sagen, dass in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 weniger Flüchtlinge über das Mittelmeer nach Europa gekommen sind. Es waren rund 138.000, im selben Zeitraum im vergangenen Jahr waren es noch gut 305.000 gewesen. Drei von vier Flüchtlingen sind in diesem Jahr in Italien an Land gegangen. Die restlichen verteilten sich auf Griechenland, Zypern und Spanien

Es gibt leider auch Boote, die die Reise nicht schaffen. Daher sterben immer wieder auch Männer, Frauen und Kinder auf See. Von Januar bis Ende September verloren rund 2.660 Menschen ihr Leben. Es könnten mehr sein, da nicht alle Unglücke bekannt werden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.