Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Warum wird nach Karneval gefastet?

25. Februar 2017

Keine Bonbons, keine Schokolade, kein Fleisch: In den nächsten Wochen werden viele Menschen fasten. Das wird immer nach Karneval gemacht. Warum?

Zurzeit verkleiden sich die Menschen und feiern. Als Clown, Pirat oder Cowboy ziehen sie durch die Straßen. Besonders am Montag wird es noch mal richtig hoch hergehen. Dann schlängeln sich in vielen Städten wieder große Wagen durch die Mengen. Die Menschen rufen Alaaf und Helau und feiern.

Am Aschermittwoch ist der große Spaß vorbei. Dann beginnt für Christen die Fastenzeit. Die wird auch Passionszeit genannt. Die Menschen packen ihre Karnevalskostüme weg und leben von diesem Zeitpunkt an bescheidener. Beim Fasten geht es darum, sich zu besinnen. Die Menschen lassen Fleisch oder Süßes weg, sie schalten den Fernseher seltener ein oder gehen öfter zu Fuß, anstatt das Auto zu nehmen. Sie beschränken sich auf das Wesentliche.

Gefastet wird, weil auch Jesus - Gottes Sohn - nach seiner Taufe in der Wüste gefastet hat. Während der Fastenzeit sollen Christen nachdenken, ob sie in ihrem Alltag richtig handeln und planen. Sie sollen den Blick von sich auf andere und auch auf Gott lenken. Mit dem Osterfest endet die 40-tägige Fastenzeit. Dann dürfen die Menschen wieder essen, ohne sich einzuschränken. In diesem Jahr ist das Osterfest am 16. und 17. April.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.