Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Warum schließen wir beim Niesen die Augen?

8. Mai 2017

Manchmal müssen wir ganz plötzlich niesen. Dann schließen wir für einen Moment auch die Augen. Wieso aber passiert das?

Wenn wir niesen, dann reagiert unser Körper auf etwas. Es kann beispielsweise sein, dass in unserer Nase etwas ist, das da nicht hingehört. Ein kleiner Fremdkörper zum Beispiel.

Beim Niesen wird explosionsartig Luft ausgestoßen. Auf rund 150 Stundenkilometer kommt sie dabei. Das ist so schnell wie viele Autos auf der Autobahn fahren. Beim Niesen geht der Kopf dann nach vorne, und die lästigen Störenfriede auf der Nasenschleimhaut werden nach draußen befördert. Für unseren Körper ist das gut. Er säubert sich so. Mitunter müssen wir aber auch niesen, weil wir krank sind oder eine Allergie haben.

Dass wir beim Niesen meist unwillkürlich die Augen schließen, hat vor allem zwei Gründe, so Fachleute. Zum einen spannt sich beim Niesen der ganze Körper an. Und das schließt das Gesicht und die Augen mit ein. Die Augenmuskulatur zieht sich zusammen, und wir schließen die Lider. Daher gehen die Augen zu. Zum anderen aber sind Augen und Nase auch über einen Nerv miteinander verbunden. Das sorgt auch dafür, dass die Augen beim Niesen meist geschlossen werden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.