Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Tuberkulose geht in Deutschland nicht zurück

19. März 2017

Das macht Experten Sorgen: Auch im Jahr 2016 sind viele Menschen in Deutschland an Tuberkulose erkrankt. Die Zahlen haben sich nicht verbessert.

Am kommenden Freitag wird über die Tuberkulose informiert. Denn dann ist der Welttuberkulosetag. Die Tuberkulose ist eine Krankheit, die von Bakterien verursacht wird. Das sind winzige Lebewesen. Die Bakterien verbreiten sich über die Luft. Das passiert zum Beispiel, wenn jemand hustet.

Bricht die Krankheit aus, ist davon meist die Lunge betroffen. Die Kranken haben zum Beispiel starken Husten und Fieber. Aber auch andere Organe können von den Bakterien angegriffen werden. Es gibt Medikamente gegen die Tuberkulose. Wenn die Krankheit rechtzeitig behandelt wird, dann ist sie in einer Zeit von sechs bis acht Monaten heilbar.

Die Krankheit kommt vor allem in armen Ländern oft vor. Das liegt zum Beispiel daran, dass die Menschen dort nicht genug zu essen oder schon andere schlimme Krankheiten haben. Sie sind geschwächt. Deshalb können sie sich kaum gegen die Bakterien wehren.

In Deutschland aber erkranken auch jedes Jahr Menschen daran. Experten haben Zahlen dafür herausgesucht. Sie sagen: Im Jahr 2016 wurden insgesamt 5.915 Kranke gemeldet. Im Jahr zuvor waren es 5.852. Damit ist die Zahl leicht gestiegen. Die Krankheit konnte nicht zurückgedrängt werden.

Experten informieren derzeit über die Krankheit, weil am Freitag der Welttuberkulosetag ist. Die Menschen sollen mehr über die Krankheit wissen und erfahren, dass sie bei weitem nicht ausgerottet ist.

Der Welttuberkulosetag findet jedes Jahr am 24. März statt. Das ist genau der Tag, an dem der Mediziner Robert Koch die Entdeckung der Tuberkulose-Bakterien bekannt gab. Das war im Jahr 1882 - also vor 135 Jahren.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.