Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Tierschützer warnen: Junge Vögel nicht einfach einsammeln

12. Mai 2017

Jetzt im Frühling kann es sein, dass draußen im Garten oder Park junge Vögel auf dem Boden sitzen. Brauchen sie unsere Hilfe? Oder sollen wir sie in Ruhe lassen? Tierschützer wissen die Antwort.

Die Experten arbeiten beim Deutschen Tierschutzbund. Sie sagen: Wir müssen unterscheiden. Ist ein Vogel aus dem Nest gefallen und hat er noch keine Federn, dann sollten wir uns ihm annehmen. Hat der kleine Piepmatz Federn und wirkt nur etwas hilflos, dann sollten wir ihn in Ruhe lassen.

Ist ein Baby-Vogel aus dem Nest gefallen und federlos, dann sollten wir versuchen, ihn einfach ins Nest zurückzusetzen. Dass wir den Piepmatz dann berühren, ist kein Problem. Seine Eltern stören sich nicht an unserem Geruch. Falls der kleine Vogel verletzt ist oder es nicht möglich ist, ihn wieder ins Nest zu setzen, dann sollten wir ihn in unsere Obhut nehmen. Wir sollten den Baby-Vogel in einen Pappkarton setzen. Häufig sind die Tiere unterkühlt. Wenn wir sie im Karton mit in unser Haus nehmen, dann können sie sich aufwärmen. Sobald wie möglich sollten wir das Tier dann in eine Auffangstation bringen. Dort sind Experten, die wissen, was zu tun ist. Zu Hause sollten wir dem Vogel Wasser anbieten.

Daneben gibt es aber auch viele Jungvögel, die keine Hilfe brauchen, wenn wir sie draußen sichten. Dazu gehört der Nachwuchs von Amseln, Meisen, Finken oder Rabenvögeln. Sie verlassen genauso wie Tauben und Greifvögel ihr Nest bereits, bevor sie voll flugfähig sind. Sie warten im Geäst oder an anderen geschützten Orten auf ihre Eltern, die sie noch füttern. Auch junge Enten, Gänse oder Rallen verlassen ihr Nest ein bis zwei Tage nach dem Schlüpfen. Auch sie brauchen unsere Hilfe nicht. Sie haben bereits ein dichtes Gefieder. Um sie sollten wir uns nur kümmern, wenn die Tiere ganz offensichtlich verletzt sind.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.