Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Strengere Regeln für Drohnen

8. April 2017

Immer mehr Menschen in Deutschland nutzen Drohnen. Für die Fluggeräte gelten jetzt strengere Regeln.

Drohnen sind Fluggeräte, die ohne Pilot in die Luft gehen. Sie werden vom Boden aus gesteuert. Mit den Drohnen können Fotos aus der Luft geknipst oder nach Katastrophen Vermisste gesucht werden. Es wird auch daran gearbeitet, damit Päckchen auszuliefern. Viele Menschen besitzen auch Drohnen, weil es einfach Spaß macht, sie aufsteigen zu lassen.

Der deutsche Verkehrsminister hat nun mitgeteilt, dass für die Drohnen ab sofort strengere Regeln gelten. Alexander Dobrindt sagte: "Je mehr Drohnen aufsteigen, desto größer wird die Gefahr von Kollisionen, Abstürzen oder Unfällen." Daher wurden nun klare Vorschriften aufgestellt.

Die Drohnen dürfen nicht mehr über Menschenansammlungen aufsteigen. Zudem ist es tabu, sie bei Einsätzen von Feuerwehr, Ärzten und Polizei sowie im Anflugbereich und Abflugbereich von Flughäfen fliegen zu lassen. Damit soll verhindert werden, dass Aufnahmen von Verletzten oder Toten gemacht werden oder Flugzeuge behindert werden. Geräte ab 250 Gramm dürfen zudem nicht über Wohnhäuser und dazugehörige Grundstücke fliegen. Das gilt auch für Drohnen, die Bilder und Töne aufnehmen können. Die Drohnen dürfen zudem nicht über 100 Meter aufsteigen, es sei denn, es handelt sich um ein Gelände für Modellflugzeuge.

Wiegen die Drohnen weniger als fünf Kilogramm, dann dürfen die Menschen sie so fliegen lassen. Sind sie schwerer, so braucht es eine Erlaubnis. Anfang Oktober sollen die Regeln nochmals strenger werden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.