Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Steuern und Abgaben: Deutsche müssen kräftig zahlen

13. April 2017

Der deutsche Staat langt kräftig zu: Wer bei uns einen Job hat, steckt besonders viel Geld in Steuern und andere Abgaben. Das sagen Fachleute.

Wer arbeitet, muss üblicherweise Steuern zahlen und Geld in bestimmte Versicherungen stecken. Die Abgaben dafür werden vom Lohn abgezogen. Die Steuern, die die Menschen zahlen, sind für den Staat wichtig. Er braucht das Geld, denn er muss für viele Dinge sorgen. Er baut zum Beispiel neue Straßen oder Schulen.

Fachleute haben nun untersucht, wie viel die Menschen in Deutschland und anderen Ländern in die verschiedenen Töpfe stecken müssen. Sie sagen, der deutsche Staat greift den Menschen ordentlich in die Tasche. Von allen untersuchten Ländern kommt Deutschland auf Platz zwei. Nur in Belgien müssen die Menschen noch mehr abdrücken.

Die Experten sagen: Lebt jemand allein und hat keine Kinder, dann bleiben ihm von 100 Euro in Deutschland etwas mehr als 60 Euro übrig. Fast 40 Euro gehen an den Staat und in die verschiedenen Versicherungen. Die Versicherungen zahlen die Menschen, falls sie krank werden oder ihre Arbeit verlieren. Dann bekommen sie Hilfe. Wenn sie alt sind, erhalten sie zudem Rente, damit sie nicht mehr arbeiten gehen müssen.

Die Fachleute gehören zur OECD. Das steht für "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung". Die OECD hat mehrere Ziele. Sie will zum Beispiel, dass Menschen Arbeit haben und gut leben können. Firmen sollen gut zu tun haben. Zudem sollen Kinder gut lernen können und gleich gute Chancen haben, etwas zu erreichen. Das soll in allen Ländern so sein, die zur OECD gehören. 35 Stück sind es. Darunter sind europäische Staaten, aber auch Länder wie die USA, Australien, Japan, Mexiko, Südkorea oder Israel.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.