Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Staat soll Geld aus der Maut falsch verteilt haben

11. September 2017

Bei der Maut für Lkw sind Fehler passiert. Von dem Geld hat der Staat zu wenig abbekommen. Millionen von Euro sollen deshalb fehlen.

Der deutsche Staat nimmt schon seit etlichen Jahren von Firmen Geld, wenn sie ihre Lastwagen auf den deutschen Autobahnen fahren lassen. Die Firmen müssen auch zahlen, wenn die Brummis bestimmte vierspurige Bundesstraßen benutzen. Bundesstraßen sind Fernstraßen. Das heißt, hier fahren die Menschen von einer Stadt zur anderen und legen längere Wege zurück.

Mit dem Geld aus der Maut will der Staat die Straßen reparieren und neue Strecken bauen. Auch bekommen Unternehmen etwas ab, die selbst Straßen für die Menschen im Land gebaut haben. Doch bei den Zahlen sind offenbar Pannen passiert. Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet darüber. Der Staat soll diesen Unternehmen fast zwei Jahre lang zu viel Geld gezahlt haben. Mehrere Millionen Euro sollen in die falschen Kassen geflossen sein. Der Staat will das Geld zurück haben. Aber nicht alle Unternehmen sind dazu bereit. Sie sagen, der Staat hätte richtig abrechnen sollen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.