Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Sommerferien starten: Auf den Straßen wird es voll

20. Juni 2017

Es wird voll auf Deutschlands Straßen. Das hat der ADAC am Montag angekündigt. Die Verkehrsexperten rechnen in den nächsten zwölf Wochen mit Staus.

Kinder in fünf Bundesländern bekommen in dieser Woche Ferien. In Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen starten Familien in den Urlaub. Nach und nach beginnen die Sommerferien dann auch in den anderen Bundesländern.

Die Fachleute rechnen bereits an diesem Wochenende mit vollen Straßen. Das liegt nicht nur daran, dass in Deutschland die Sommerferien starten. In Skandinavien haben Familien ebenfalls bereits frei. Sie rollen durch Deutschland, weil sie ans Meer oder weiter in den Süden wollen.

Staus entwickeln sich, wenn zu viele Autos auf einmal eine bestimmte Strecke fahren wollen. Das passiert oft, wenn das Wochenende oder Ferien beginnen und viele Familien sich auf den Weg machen. Aber auch Baustellen und Unfälle können Staus verursachen. Oder der Verkehr stockt, wenn das Wetter sich plötzlich ändert und die Autofahrer vorsichtiger und langsamer fahren. Manchmal reicht es auch aus, dass jemand plötzlich bremst und die Autos hinter ihm auch langsamer werden müssen.

Um sich die Zeit zu vertreiben, können Kinder im Stau Spiele spielen. Sie können zum Beispiel Nummernschilder erraten. Auch Hörspiele oder Musik können die Langeweile vertreiben. Auf keinen Fall sollten Kinder während eines Staus aus dem Auto aussteigen, sagen Fachleute. Fährt ein Auto plötzlich los, kann ein schlimmer Unfall passieren.

Alle Ferientermine im Überblick

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.