Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Rallye Dakar durch Peru, Bolivien und Argentinien

22. November 2017

Die Rallye Dakar gilt als das härteste Rennen der Welt. Im Januar sind die Fahrer wieder unterwegs. Am Mittwoch ist die Strecke bekannt gegeben worden.

Bei der Rallye Dakar fahren Autos, Laster, Quads und Motorräder durch die Wüste. Die erste Rallye Dakar startete im Dezember 1978. Damals fuhren die Rennfahrer in Paris in Frankreich los. Ihr Ziel war Dakar im Senegal in Westafrika. Seit 2009 geben die Rennfahrer nicht mehr in Afrika Gas. Sie messen sich nun jedes Jahr in Südamerika.

Die nächste Rallye Dakar startet am 6. Januar. Am Mittwoch ist die Strecke bekannt gegeben worden. Los geht es in Lima in Peru. Gefahren werden 14 Etappen mit einer Länge von insgesamt knapp 8800 Kilometern. Über Bolivien fahren die Piloten bis nach Cordoba in Argentinien.

Bei der Rallye Dakar sitzen immer zwei Leute in den Autos. Der Pilot steuert den Wagen, der Beifahrer unterstützt ihn. Denn bei der Rallye fahren die Fahrer so schnell, dass sie keine Zeit haben, in die Landkarte zu gucken. Der Beifahrer muss ihnen so viele Informationen über die Strecke geben wie möglich. Die Teams müssen aufpassen, dass sie sich nicht verfahren. Denn dann fahren sie mehr Kilometer als nötig. Das kostet Zeit.

Die Rallye Dakar ist ein hartes Rennen. Immer wieder gibt es schwere Unfälle. Etliche Teilnehmer sind auf dem Weg durch die Wüste bereits gestorben. Daher müssen sich die Fahrer und Beifahrer sehr gut vorbereiten auf das, was sie erwartet.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.