Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Rakete bringt Raumfrachter "Dragon" ins All und landet wieder

19. Februar 2017

Der Raumfrachter „Dragon“ ist am Sonntag ins Weltall gestartet. Einen ersten Versuch hatten die Weltraumforscher verschoben.

Eine Rakete hat den Frachter ins All transportiert. Danach hat sie sich abgelöst und ist zurück auf die Erde gesunken. Wenige Minuten nach dem Start landete sie sicher auf dem Weltraum-Bahnhof in Cape Canaveral in den USA. Wenn so etwas klappt, jubeln die Forscher. Denn die Raketen sind teuer. Kommen sie heil auf die Erde zurück, können sie noch mal benutzt werden. Bisher sind die Raketen meistens einfach im All verglüht.

Eigentlich sollte der Frachter schon am Samstag ins All aufbrechen. Aber die Triebwerke der Rakete funktionierten nicht so, wie sie sollten. Daher wurde der Start verschoben. Die Forscher sind vorsichtig.

Der Frachter „Dragon“ hatte keine Menschen, sondern Nachschub für die Astronauten auf der ISS an Bord. Am Mittwoch soll er dort ankommen. Die Abkürzung ISS steht für International Space Station (auf Deutsch: Internationale Raumstation). In der ISS leben Astronauten mehrere Monate lang, bevor sie auf die Erde zurückkehren. Sie machen dort Experimente, um mehr über das All und unseren Planeten herauszukriegen. Die ISS ist etwa 400 Kilometer von der Erde entfernt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.