Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Philipp Lahm ist "Fußballer des Jahres"

23. Juli 2017

Große Ehre für Philipp Lahm: Er ist in Deutschland zum "Fußballer des Jahres" gewählt worden.

Philipp Lahm hat in diesem Jahr seine Karriere beendet. Lange Zeit spielte er für den FC Bayern München. Außerdem stand er für die deutsche Nationalmannschaft auf dem Platz. 2014 wurde er mit dem Team als Kapitän Weltmeister.

Nun hat Philipp Lahm eine ganz besondere Auszeichnung bekommen. Er darf sich "Deutschlands Fußballer des Jahres" nennen. Die Zeitschrift "kicker" lässt Sportjournalisten jedes Jahr über den Titel abstimmen. Sie kennen sich mit Fußball und den Spielern gut aus. Sie dürfen sagen, wer ihrer Meinung nach derzeit der Beste ist.

885 Stimmen wurden dieses Mal abgegeben. Für Philipp Lahm waren 242 Männer und Frauen. Er kam damit vor Toni Kroos vom spanischen Verein Real Madrid mit 192 Stimmen und Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund mit 120 Stimmen. Philipp Lahm hat die begehrte Auszeichnung das erste Mal bekommen. Er sagte: "Es ist eine große Auszeichnung, ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut. Ich denke, dass die deutschen Sportjournalisten bei dieser Wahl wohl meine ganze Karriere gesehen haben."

Auch der beste Trainer und die beste Fußballerin sind gewählt worden. Bei den Fußballlehrern hat Julian Nagelsmann von 1899 Hoffenheim die Nase vorn. Beste Fußballerin ist Dzsenifer Marozsan. Sie gehört zum französischen Verein Olympique Lyon und zur deutschen Frauen-Nationalmannschaft.

Derzeit kämpft Dzsenifer Marozsan mit den deutschen Kickerinnen in den Niederlanden bei der Europameisterschaft um den Pokal. Sie sagte: "Diese Auszeichnung macht mich unheimlich stolz. Die Saison ist so genial gelaufen für mich, ich habe ja einige Trophäen gewonnen. Aber ’Fußballerin des Jahres’ zu werden, ist noch mal eine ganz besondere Ehre."

Der "Fußballer des Jahres" wird seit 1960 gekürt. Erster Gewinner war Uwe Seeler. Die Auszeichnung für die Frauen wird seit 1996 vergeben. 2002 wurde erstmals auch der "Trainer des Jahres" gewählt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.