Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Panne auf Hawaii: Sänger singt falsche Deutschland-Hymne

12. Februar 2017

Schock für die deutschen Tennisspielerinnen und deren Fans: Beim Fed Cup auf Hawaii ist unsere Hymne falsch gesungen worden. Das hat sie schwer getroffen.

Der Fed Cup ist ein wichtiger Wettbewerb für Tennisspielerinnen. Sie treten mit ihren Nationalmannschaften gegeneinander an. Bei den Herren gibt es auch so ein Turnier. Hier wird es Davis Cup genannt. In diesem Jahr wird der Fed Cup auf Hawaii ausgetragen. Hawaii ist ein Bundesstaat der USA. Wir finden die Inselkette im Pazifischen Ozean.

Am Samstag hat es bei dem großen Turnier einen Skandal gegeben. Vor der Partie zwischen den USA und den Deutschen hat der Sänger die deutsche Nationalhymne falsch gesungen. Lautstark schmetterte er ins Mikrofon: "Deutschland, Deutschland über alles". Wer verstehen will, warum das unsere Spielerinnen so sehr getroffen hat, muss sich das "Deutschlandlied" genauer anschauen.

Das "Lied der Deutschen" - auch "Deutschlandlied" genannt - wurde von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben am 26. August 1841 gedichtet. Später wurde es zur deutschen Nationalhymne. Allerdings singen wir heute ausschließlich die dritte Strophe. Die erste Strophe wird nicht mehr angestimmt. Sie wurde in der Zeit der Nationalsozialisten gesungen und zu ihren Zwecken genutzt. Damals war Adolf Hitler an der Macht. Er und seine Anhänger waren der Meinung, dass die Deutschen besser sind als andere Menschen. Sie nannten sich Nationalsozialisten und führten Krieg, damit Deutschland größer wird. Im Zweiten Weltkrieg sind Millionen Menschen gequält und umgebracht worden.

Der amerikanische Tennisverband USTA hat sich nach dem Vorfall entschuldigt. Wie es dazu kommen konnte, dass Lehrer Will Kimble den falschen Text sang, blieb unklar. Die deutschen Spielerinnen und die deutschen Fans versuchten, mit der richtigen Strophe dagegen zu halten. Doch das war nicht einfach, weil der Sänger sehr laut war.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.