Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Neue Antibiotika sollen her - Deutschland und weitere Länder geben viel Geld

5. September 2017

Husten, Schnupfen, Ohrenschmerzen: Viele Kinder und Erwachsene bekommen ein Antibiotikum, wenn sie krank sind. Deutschland und andere Länder geben nun viel Geld, damit neue Mittel entwickelt werden können. Warum?

Antibiotika können Menschen schnell wieder fit machen. Sie wirken, wenn Bakterien uns krank gemacht haben. Das sind winzige Lebewesen, die überall vorkommen. Sie sitzen zum Beispiel auf Türgriffen oder Treppengeländern.

Manche Bakterien sind schlecht für Menschen, denn sie können dafür sorgen, dass wir uns plötzlich krank fühlen. Antibiotika können dann helfen. Sie können zum Beispiel eine Lungenentzündung heilen. Die Medizin wirkt nicht, wenn Viren uns krank gemacht haben. Gelangen diese Erreger in unseren Körper, dann können wir zum Beispiel plötzlich eine Grippe haben.

Fachleute wissen, dass es mit den Antibiotika ein Problem gibt. Sie wirken mitunter nicht mehr richtig. Die Bakterien schaffen es, sich anzupassen. Sie können sich gegen die Medizin mehr und mehr zur Wehr setzen. Das hat zur Folge, dass die Mittel uns nicht mehr heilen können. Mitunter sterben Menschen, weil nichts mehr wirkt.

Deutschland und andere Länder geben nun viel Geld, damit neue Antibiotika entwickelt werden können. Denn wir können auf die Mittel nicht verzichten. Da sie nicht mehr immer gut wirken, soll geforscht werden. Über 56 Millionen Euro sollen dafür bereitgestellt werden.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.