Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Naturschützer: Menschen in Deutschland verschwenden Essen

1. Mai 2017

Die Menschen in Deutschen werfen zu viel Essen weg. Das kritisieren Naturschützer. Sie sagen, dass jährlich 18 Millionen Tonnen an Lebensmitteln auf dem Müll landen.

Eine Tonne sind umgerechnet 1.000 Kilogramm. 18 Millionen Tonnen sind also unvorstellbar viel. Die Naturschützer vom WWF kritisieren, dass in Deutschland immer noch so viel Essen in der Mülltonne landet. Sie haben sich die Zahlen angesehen und sie umgerechnet. Bis zum 2. Mai sind in Deutschland von der Menge her genauso viele Lebensmittel hergestellt worden wie im gesamten Jahr weggeworfen werden. Für die Fachleute bedeutet das: Das Essen, das bis zu diesem Tag hergestellt wird, landet auf dem Müll. Die Naturschützer fordern daher, dass die Menschen zu Hause, in Supermärkten und in Restaurants nicht mehr so viel Essen verschwenden. Dann müssen weniger Lebensmittel hergestellt werden. Das schont die Natur, sagen die Experten vom WWF.

Der WWF ist sehr bekannt. Die Naturschützer dieser Organisation setzen sich dafür ein, dass Meere geschützt und seltene Tiere zum Beispiel nicht gejagt werden. Sie wollen auch, dass es unseren Wäldern gut geht und es auf der Erde nicht immer wärmer wird. Dafür arbeiten sie. WWF ist eine Abkürzung. Sie steht für einen englischen Begriff, nämlich: World Wide Fund for Nature.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.