Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Mick Schumacher fährt Rennauto seines Papas

27. August 2017

Großer Tag für Mick Schumacher: Der junge Rennfahrer hat am Wochenende in Belgien eine Ehrenrunde im ersten Weltmeisterauto seines Vaters gedreht.

Mick Schumacher hat einen sehr bekannten Papa. Es ist Michael Schumacher. In der Formel 1 war er so erfolgreich wie bisher kein anderer. Sieben Mal wurde er Weltmeister, davon siegte er fünf Mal hintereinander. Mick Schumacher fährt selbst Rennen und hofft, irgendwann auch einmal in der Formel 1 mitmischen zu können. Am Sonntag durfte er vor dem Großen Preis in Belgien eine Ehrenrunde im ersten Weltmeisterauto seines Vaters von 1994 drehen.

Michael Schumacher konnte am Sonntag nicht dabei sein, als sein Sohn sein Auto fuhr. Der Grund: Ihm geht es nicht gut. Der frühere Rennfahrer war im Jahr 2013 beim Skifahren gestürzt. Er musste operiert werden und lag im Koma. Es dauerte lange, bis er wieder aufwachte. Zwar konnte er das Krankenhaus wieder verlassen. Doch er ist nicht fit. Michael Schumacher war beim Skifahren mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt. Er hatte einen Helm auf. Ohne hätte er den Unfall vermutlich nicht überlebt.

Michael Schumacher hatte auf der Rennstrecke in Belgien am 30. August 1992 seinen ersten von insgesamt 91 Formel-1-Siegen gefeiert. Sein Triumph ist nun 25 Jahre her. Mit der Fahrt in dem Weltmeisterauto wurde daran gedacht. Mick Schumacher hatte am Sonntag auch einen ganz besonderen Helm auf. Auf der einen Seite hatte er das eigene Design in neongelb-grün, auf der anderen Seite war der schwarz-rot-goldene Anstrich auf weißem Grund mit blauem Abschluss, den Michael Schumacher bis ins Jahr 2000 getragen hatte.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.