Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Menschen sollen Blumen mit Fairtrade-Siegel kaufen

12. Februar 2017

Am Valentinstag besorgen viele Menschen Blumen. Das Kinderhilfswerk "terre des hommes" ruft die Deutschen dazu auf, hierbei auf das Fairtrade-Siegel zu achten. Was ist das?

Wenn wir in Deutschland Blumen kaufen, dann sind sie oftmals aus anderen Ländern. Viele Sträuße kommen aus den Niederlanden. Aber auch in Kolumbien, Ecuador, Kenia oder Simbabwe werden Blumen angepflanzt. Die Rosen, Nelken und Tulpen werden mit dem Flugzeug zu uns gebracht, damit sie hier dann verkauft werden können.

Die Blumen werden in ärmeren Ländern auf Farmen angebaut. Hier gibt es nicht immer gute Voraussetzungen für die Menschen. Lange Zeit wurden die Menschen sehr schlecht bezahlt, sie arbeiteten unter miesen Bedingungen und waren unwürdig untergebracht. Achten wir in Deutschland darauf, Blumen mit dem Fairtrade-Siegel zu kaufen, dann können wir gegensteuern. Tragen Blumen oder andere Dinge dieses Zeichen, dann können wir darauf vertrauen, dass die Arbeiter mit Respekt behandelt werden. Sie bekommen einen festgelegten Mindestlohn. Weniger darf es nicht sein. Auch auf ihre Gesundheit und die Umwelt wird geachtet. Kinderarbeit ist bei Fairtraide verboten.

Am Dienstag werden in Deutschland sehr viele Blumen verkauft. Dann ist der Valentinstag, an dem die Menschen sich kleine Geschenke machen. Das Kinderhilfswerk "terre des hommes" ruft die Menschen nun auf, beim Blumenkauf auf das Fairtrade-Siegel zu achten. Es sagt: "In der Regel verdient eine Arbeiterin auf einer konventionellen Blumenfarm in Kenia pro Tag weniger, als eine Rose bei uns im Laden kostet." Die Leute von dem Kinderhilfswerk meinen, dass wir das nicht unterstützen dürfen.

Fairtrade sorgt übrigens auch dafür, dass in den ärmeren Ländern wichtige Dinge angeschafft werden können. Das sind zum Beispiel Moskitonetze, Trinkwasserfilter und Fahrräder. Auch Kindertagesstätten oder Kantinen werden gebaut. Ziel ist es, das Leben der Menschen zu verbessern. Nicht nur Blumen werden fair gehandelt. Auch Kaffee, Schokolade und viele andere Dinge können das Fairtrade-Siegel tragen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.