Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Menschen in Boston protestieren gegen Rassismus

20. August 2017

In der Stadt Boston sind Tausende Menschen auf die Straße gegangen. Sie riefen laut und hielten Plakate in die Luft. Sie wollten so zeigen, dass sie gegen Rassismus sind.

Rassisten behaupten zum Beispiel, dass Menschen mit weißer Hautfarbe besser und mehr wert sind als andere. Das ist Unsinn. Wer so etwas sagt, versucht, sich selbst aufzuwerten und andere auszugrenzen.

In Boston im Land USA haben am Wochenende viele Tausend Menschen gegen Rassismus protestiert. „Zusammen gegen den Hass“ stand zum Beispiel auf Schildern, die die Leute in den Händen hielten. Sie wollten sich gegen eine andere Kundgebung stellen. Sie vermuteten, dass bei dieser Kundgebung auch Rassisten dabei waren.

In den USA sprechen die Menschen zurzeit viel über Rassismus. Vor einer Woche hatte es in der Stadt Charlottesville Ausschreitungen gegeben. Rassisten hatten demonstriert und auch ihre Gegner waren auf die Straße gegangen. Dabei kam es zu Gewalt. Viele in den USA hat das aufgeschreckt. Manche hatten befürchtet, dass es auch in Boston nicht friedlich bleibt.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.