Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Menschen erinnern sich an Amoklauf in Winnenden

10. März 2017

In der Stadt Winnenden werden die Menschen am Samstag innehalten. Sie denken an ein schlimmes Verbrechen zurück.

Winnenden liegt im Bundesland Baden-Württemberg. Im März 2009 passierte dort in der Albertville-Realschule etwas Schreckliches. Ein 17-jähriger Junge schoss wild um sich und brachte mehrere Menschen um. Der Junge war ein ehemaliger Schüler der Albertville-Realschule. Was er gemacht hat, wird Amoklauf genannt.

Der Junge hieß Tim. Er traf bei seinem Amoklauf mehrere Schüler und Lehrer. Danach flüchtete er nach Wendlingen. Auch dort gab es Tote. Insgesamt starben so 15 Menschen. Auch der Junge lebt nicht mehr. Er erschoss sich später selbst. Der Amoklauf hat viel Leid gebracht. Jugendliche trauerten um ihre Freunde. Eltern weinten um ihre Kinder.

Am Samstag ist der Amoklauf acht Jahre her. Die Menschen in Winnenden werden sich an einer Gedenkstätte treffen. Zudem werden die Kirchenglocken läuten. Die Gedenkstätte heißt "Gebrochener Ring". Im Inneren stehen die Namen der Menschen, die gestorben sind. Außerdem ist dort ein Gedicht zu lesen.

In Deutschland sind Amokläufe an Schulen selten. Experten, die solche Taten untersuchen, sagen: Meist haben sich bei Amokläufern viele Demütigungen und Kränkungen angestaut. Manchmal kündigen sie sogar an, was sie vorhaben. Doch leider bemerken das die anderen Menschen nicht immer oder nehmen es nicht ernst. Die Experten raten, Eltern oder Lehrern Bescheid zu geben, wenn man sich um einen anderen Schüler Sorgen macht. Sie können sich dann kümmern, damit gar nicht erst so etwas Schlimmes passiert.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.