Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Menschen denken an Opfer des Anschlags in London

7. Juni 2017

In Großbritannien sind am Dienstag viele Leute stehen geblieben und still geworden. Eine Minute lang haben sie an die Menschen gedacht, die bei dem Anschlag am Wochenende gestorben sind.

Um genau elf Uhr britischer Zeit hat die Schweigeminute begonnen. Sogar ein wichtiges Kricket-Spiel wurde unterbrochen, damit die Sportler und Zuschauer an die Opfer des Anschlags denken konnten. Viele Flaggen in Großbritannien wehten auf halbmast. Sie wurden nur zur Hälfte den Mast hinaufgezogen. Das wird immer gemacht, wenn etwas Trauriges passiert ist.

Sieben Menschen haben den Anschlag nicht überlebt. Es hat viele Verletzte gegeben. Passiert ist alles in London am Fluss Themse. Dort liegen jetzt viele Blumen. Immer wieder bleiben Menschen stehen und weinen. Es war der zweite Anschlag in Großbritannien innerhalb von zwei Wochen.

Drei Männer hatten am Samstagabend einen Lieferwagen über eine Themse-Brücke gesteuert, auf der Fußgänger unterwegs waren. Danach griffen die Männer mit Messern weitere Menschen an. Nach wenigen Minuten konnten Polizisten sie stoppen. Sie schossen auf die Männer. Auch sie leben nicht mehr.

Ermittler spüren den Männern jetzt nach. Sie wissen, wer sie sind. Einen der Männer kannte die Polizei schon länger. Die Menschen in Großbritannien fragen sich jetzt, warum sie den Anschlag trotzdem nicht verhindern konnte. Der Mann soll die Taten der IS-Terroristen befürwortet haben. IS steht für „Islamischer Staat“.

Der Gruppe IS geht es darum, Macht zu übernehmen. Sie will dort, wo der Irak, Syrien und andere Länder sind, einen sogenannten Gottesstaat aufbauen. Gelebt werden soll nach strengen Regeln. Wer das nicht unterstützt oder nicht an die Religion Islam glaubt, muss um sein Leben fürchten.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.