Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Mauer zu Mexiko soll neun Meter hoch werden

19. März 2017

Bis zu neun Meter soll sie hoch werden: Die amerikanische Regierung hat bekannt gegeben, wie die Mauer zum Land Mexiko aussehen soll.

Seit 20. Januar ist Donald Trump in den USA an der Macht. Er ist Staatschef und Regierungschef und setzt nun um, was er im Wahlkampf angekündigt hatte. Er will eine Mauer zum Land Mexiko bauen lassen. Die USA und Mexiko sind Nachbarländer. Im Süden der USA grenzt der Staat an.

Der neue amerikanische Präsident will mit der Mauer dafür sorgen, dass niemand mehr vom Land Mexiko aus unerlaubt in das Land USA einreist. Außerdem sollen die Geschäfte mit Drogen eingedämmt werden. Drogen sind Stoffe, die oftmals verboten sind, weil sie Menschen schlimm schaden können. Damit wird sehr viel Geld verdient.

Die amerikanische Regierung hat nun bekannt gegeben, wie die Mauer aussehen soll. Baufirmen sollen sich nun darum bewerben können, sie zu errichten. Die Mauer soll bis zu neun Meter hoch sein. Menschen sollen sie nicht überwinden können. Die Mauer soll teils aus Beton sein. Für Fußgänger und Autos soll es an mehreren Stellen Durchgänge geben.

Die Grenze zwischen den beiden Ländern ist 3.200 Kilometer lang. Heute gibt es teilweise einen Zaun. Donald Trump glaubt, dass das nicht reicht. Das Land Mexiko wehrt sich gegen die Mauer. Es ist fassungslos und versteht nicht, warum beide Länder nicht zusammenarbeiten können, um Probleme in den Griff zu kriegen. Es fühlt sich gedemütigt. Die mexikanische Regierung sagt, sie will auf keinen Fall für die Mauer zahlen. Sie glaubt nicht daran, dass eine Mauer zwischen den Ländern guttut.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.