Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Kids’ Choice Awards vergeben

12. März 2017

Grüner Schleim für Stars und Gewinner: In Los Angeles in den USA sind wieder die Kids’ Choice Awards vergeben worden. Kinder entscheiden, wer die Preise verdient hat.

Ein Mal im Jahr wählen Kinder in den USA ihre Lieblingsstars. Sie entscheiden sich bei den Kids’ Choice Awards, welche Sänger und Schauspieler sie am besten finden. Sie sagen auch, welche Filme sie mögen und welche Serien sie gern schauen. Der Fernsehsender Nickelodeon ruft zu der Abstimmung auf.

Bei einer Preisverleihung wird dann verraten, wer gewonnen hat. Die Stars, die zur Show kommen, und die Sieger müssen mit einer Dusche aus grünem Schleim rechnen. Das ist Tradition. In diesem Jahr konnten sich unter anderem Chris Hemsworth und Melissa McCarthy freuen. Sie sind die beliebtesten Filmstars der Kinder. Beide haben für "Ghostbusters" vor der Kamera gestanden. Der Geisterjäger-Film wurde zum beliebtesten Film gewählt.

Wie bei anderen wichtigen Preisen wird der Kids’ Choice Award in verschiedenen Kategorien verliehen. Auch ihre Lieblings-Musikgruppe wählten die Kinder. Es ist Fith Harmony. Shawn Mendes und Selena Gomez gewannen als beste Sänger. Das Duo Twenty One Pilots bekam den Preis als bester Neuling. Drei Preise ergatterte die Moderatorin und Komikerin Ellen DeGeneres für den Zeichentrickfilm "Findet Dorie".

Die Kinder haben ihre Meinung bei den Kids’ Choice Awards nun schon zum 30. Mal gesagt. So oft ist die Preisverleihung bisher gemacht worden. Vor dem großen Abend stimmen sie im Internet ab, wer gewinnen soll. Die Preisträger bekommen dann orangefarbene Zeppeline überreicht.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.