Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Kevin Kuranyi hängt die Fußballschuhe an den Nagel

25. März 2017

Kicker Kevin Kuranyi hört auf. Der Profi-Fußballer wird nicht mehr auf den Rasen zurückkehren. Das hat er am Freitag bekannt gegeben.

Ganz überraschend kam es nicht, doch nun ist es offiziell: Kevin Kuranyi teilte seinen Fans auf seiner Internetseite mit, dass er seine Karriere beendet. Er will mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Der Stürmer war zuletzt ohne Verein. Die Entscheidung sei ihm dennoch schwer gefallen, schrieb der Sportler.

"Aber jetzt ist es so weit. Jetzt bin ich mit mir im Reinen. Und ich habe mich an mein neues Leben nicht nur gewöhnt, ich finde es auch klasse. Ich gebe zu, ab und zu juckt es mich, auf den Platz zu laufen und wieder zu kicken", schrieb Kevin Kuranyi seinen Fans. Als Fußballprofi hätte er oft ein Leben zwischen Trainingsplatz, Flugzeug und Hotelzimmer geführt. Das war für ihn sehr anstrengend. "Und es ist noch viel schöner, dauerhaft das Familienleben genießen zu können - an Geburtstagen zu Hause zu sein, am Wochenende etwas mit den Kindern unternehmen zu können", findet er.

Kevin Kuranyi spielte unter anderem für den VfB Stuttgart. Auch im Trikot von Schalke 04 sowie Hoffenheim stand der gebürtige Brasilianer schon auf dem Platz. In der deutschen Nationalmannschaft war er ebenfalls und erzielte 19 Treffer in 52 Spielen. Zwischenzeitlich verschlug es Kevin Kuranyi dann auch nach Moskau, zuletzt aber war der Stürmer ohne Klub.

Wenn er ein passendes Angebot bekommen hätte, gab Kevin Kuranyi zu, hätte er sich das mit dem Aufhören vielleicht noch einmal überlegt. Aber ins Ausland wollte der 35 Jahre alte Sportler nicht mehr. Deswegen hängt er seine Fußballschuhe nun an den Nagel. Für die Zukunft kann er sich aber vorstellen, dem Sport erhalten zu bleiben und etwa seine Erfahrungen weitergeben. "Ein paar wertvolle Tipps hätte ich für junge Fußballer ja auf Lager", schrieb er.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.