Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Gesetz geplant: Erzieher sollen Impf-Gegner melden

28. Mai 2017

Viele Kinder werden geimpft. Manche Eltern aber sind dagegen. Erzieher in den Kitas sollen diese Mütter und Väter nun melden. Das plant der deutsche Gesundheitsminister.

In Deutschland erkranken zurzeit mehr Menschen an Masern als sonst üblich. Eigentlich gibt es eine Impfung dagegen. Aber nicht alle Menschen finden Impfungen gut. Sie lassen ihre Kinder nicht impfen. Das kann gefährlich werden. Die Kinder können schlimme Krankheiten bekommen, die sie nicht kriegen müssten. Außerdem könnten sie andere Kinder und Erwachsene anstecken.

Politiker überlegen schon länger, was sie dagegen tun können. Es soll ein neues Gesetz dafür geben. Darin steht nun auch, dass Erzieher in den Kindergärten aufpassen sollen. Haben Eltern sich nicht über Impfungen für ihre Kinder beraten lassen, sollen die Erzieher das melden. Die Gesundheitsämter sollen davon erfahren. Das Gesetz gilt noch nicht. Es muss erst darüber abgestimmt werden. Ausgedacht hat es sich der deutsche Gesundheitsminister. Er heißt Herrmann Größe und soll dafür sorgen, dass es den Menschen in unserem Land möglichst gut geht.

Wer sich gegen Masern impfen lässt, bekommt Masern-Erreger gespritzt. Die Erreger sind schwach und machen nicht krank. Sie sorgen dafür, dass der Körper die Krankheit kennenlernt, damit er sich später vor ihr schützen kann. Geimpfte Menschen werden deswegen nicht krank.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.