Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Facebook soll hohe Strafe zahlen

21. Mai 2017

110 Millionen Euro sind ein ordentlicher Batzen Geld. So viel soll die Internetfirma Facebook als Strafe zahlen. Warum?

Facebook hatte im Jahr 2014 WhatsApp gekauft. Dieses Programm haben viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene auf ihrem Handy. Sie können ihren Freunden kurze Texte, Bilder oder Videos und Töne schicken. Facebook-Chef Mark Zuckerberg war die Firma rund 14 Milliarden Euro wert.

Nun gibt es Stress wegen des damaligen Geschäfts. Die EU-Kommission hat sich alles angeschaut und meint, dass Facebook irreführende Angaben beim Kauf gemacht hat. Daher soll das Internetportal nun 110 Millionen Euro als Strafe zahlen. Doch warum das alles? Sowohl auf Facebook als auch bei WhatsApp geben Nutzer Daten von sich preis. Sie sagen, wie sie heißen, oder sie verraten ihre Telefonnummer. Facebook hatte gesagt, dass die Daten der beiden Dienste nicht automatisch abgeglichen werden können. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass dies doch geht und auch schon zum Zeitpunkt des Kaufs möglich war. Das hat die EU-Kommission dem Internetportal übelgenommen. Facebook hatte im Jahr 2016 angekündigt, dass die Telefonnummern, die bei WhatsApp genutzt werden, mit den Facebook-Profilen verknüpft werden.

WhatsApp hatten sich Jan Koum und Brian Acton ausgedacht und 2009 gegründet. Für Jan Koum war das Geschäft mit Facebook eine Riesensache. Denn früher hatte er sehr wenig Geld. Er stammt aus der Ukraine. Als Jugendlicher ging er mit seiner Mutter in die USA. Damals musste ihnen der Staat helfen, damit sie über die Runden kamen.

Facebook gibt es seit dem Jahr 2004. Entwickelt wurde das Internetportal von den Studenten Mark Zuckerberg, Dustin Moskovitz, Chris Hughes und Eduardo Saverin an der Universität Harvard in den USA. Die Menschen haben auf Facebook jeweils ihr eigenes Profil. Sie schreiben, wer sie sind, welche Hobbys sie haben und was sie mögen. Und sie berichten, was sie gerade tun. Facebook ist ein soziales Netzwerk. Die Menschen schließen Freundschaften.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.