Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Experten sprechen in Darmstadt über Weltraumschrott

18. April 2017

Auf der Erde machen wir Menschen jede Menge Müll. Im All ist das so ähnlich. Über den Weltraumschrott sprechen seit Dienstag Experten in Darmstadt.

Darmstadt liegt im Bundesland Hessen. Die ESA hat dort ein Kontrollzentrum. ESA ist eine Abkürzung. Es ist der Name der Europäischen Weltraumorganisation. Die ESA bildet Astronauten aus und schickt sie ins All. Sie forscht, um mehr über unseren Planeten und den Weltraum herauszukriegen.

Die Astronauten fliegen zur Internationalen Raumstation (abgekürzt: ISS). Dort bleiben sie immer mehrere Monate lang, um zu arbeiten. Die ISS musste schon mehrmals Weltraumschrott ausweichen. Er ist für sie gefährlich. Im Weltall schweben viele Wrackteile herum. Sie stammen zum Beispiel von alten Satelliten oder Raketen. Weil die ISS mit dem Schrott nicht zusammenprallen darf, passen Fachleute auf und greifen ein, falls ein Stück der ISS zu nahe kommt.

In Darmstadt nun sitzen Fachleute zusammen, um über den Weltraumschrott zu sprechen. Sie wollen sich austauschen, was sie über die Wrackteile wissen. Außerdem wollen sie überlegen, wie man den Schrott beseitigen und vermeiden kann.

Die Fachleute sagen, der Weltraumschrott ist entstanden, weil Tausende Starts in den Weltraum gemacht wurden. Viele Trümmer gibt es im All aber auch, weil es zu Explosionen und zu Zusammenstößen gekommen ist. Die Fachleute schätzen, dass derzeit rund 750.000 Objekte von mehr als einem Zentimeter Größe die Erde umrunden, und zwar mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 40.000 Stundenkilometern. Zum Vergleich: Ein Auto in der Stadt darf nur höchstens Tempo 50 fahren. Rund 18.000 Teile sind so groß, dass die Experten sie regelmäßig im Blick haben können.

Die Experten werden bis Freitag zusammensitzen. Unter ihnen sind Wissenschaftler, Ingenieure und viele andere Fachleute, die sich gut mit dem Thema auskennen. Sie stammen aus Ländern, die Raumfahrt betreiben.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.