Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Erdrutsch in China: Helfer suchen nach Vermissten

25. Juni 2017

In China hat es einen Erdrutsch gegeben. Viele Menschen werden seitdem vermisst. Für sie gibt es nur noch wenig Hoffnung.

China liegt im Osten von Asien. Das Land ist mit dem Flugzeug etwa neun Stunden von Deutschland weg. In China leben so viele Menschen wie sonst in keinem anderen Land. Es sind über eine Milliarde.

Im Südwesten des Landes ist nun etwas Schlimmes passiert. Es hatte furchtbar viel geregnet. Dadurch lockerte sich der Boden. Daraufhin kam es am Samstag in der Provinz Sichuan zu einem Erdrutsch. Bei einer solchen Naturkatastrophe sacken große Teile des Erdbodens ab. Wenn größere Wassermengen in einen Boden gelangen, können sich einzelne Schichten voneinander lösen, die eigentlich zusammenhängen. Passiert das an einem Hang, können die Bodenmassen abgleiten. Das geschah auch in Sichuan.

Schlamm und Geröll rutschten einen Hang hinunter. Dabei wurde das Dorf Xinmo verschüttet. Helfer kamen mit Spürhunden an den Unglücksort, um Überlebende zu finden. Tausende gruben mit Baggern und Schaufeln. Doch am Sonntag gab es nicht mehr viel Hoffnung, Vermisste lebend zu bergen.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.