Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Erde bebt auf der italienischen Insel Ischia

22. August 2017

In Italien hat die Erde gebebt. Auf der Insel Ischia haben die Menschen gespürt, wie es auf einmal heftig wackelte.

Ischia liegt im Mittelmeer vor der Küste Italiens. Auf der Insel machen Menschen gern Urlaub. Am Montagabend aber hat ein Erdbeben die Leute aufgeschreckt. Viele liefen auf die Straßen, weil Mauern und Dächer einstürzten. Retter machten sich daran, nach Verschütteten zu suchen. Viele Stunden lang haben sie Schutt und Steine beiseite geräumt.

Am Dienstagmorgen gab es eine gute Nachricht: Die Retter hatten ein sieben Monate altes Baby in den Trümmern gefunden. Der kleine Junge hat überlebt. Bei dem Erdbeben aber haben sich viele Menschen verletzt. Auch hat es mehrere Tote gegeben. Für die Retter ist die Arbeit schwierig. Nach einem Erdstoß gibt es oft Nachbeben. So war es auch auf der Insel Ischia. Viele Bewohner und Urlauber haben deshalb die Nacht unter freiem Himmel verbracht. Sie wollten nicht in den Häusern sein, wenn die Erde nochmals bebt.

Das Erdbeben von Ischia hatte die Stärke vier. In Italien kommt es häufiger vor, dass die Erde wackelt. Erst im vergangenen Jahr hat ein Beben den kleinen Ort Amatrice zerstört. Viele erinnern sich auch an die starken Erdstöße in l’Aquila im Jahr 2009. Experten sagen, dass die Menschen in Italien etwa alle zehn Jahre mit einem heftigen Beben rechnen müssen.

Wenn die Erde bebt, hat das mit der Erdkruste zu tun. Sie besteht aus mehreren riesigen Platten. Krachen und reiben die Erdplatten aneinander, gibt es ein Beben. Italien bekommt das zu spüren. Dort drückt eine Erdplatte auf die andere.

Das Land Italien liegt in Südeuropa am Mittelmeer. Es sieht auf der Landkarte wie ein Stiefel aus. Italien hat viele Strände und oft warmes, sonniges Wetter. Deshalb fahren die Deutschen gerne in den Urlaub dorthin. Rund 60 Millionen Menschen leben in dem Staat. Die Hauptstadt von Italien ist Rom.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.