Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Ehen halten in Deutschland länger

12. Juli 2017

In Deutschland leben viele Kinder, deren Eltern sich getrennt haben. Fachleute haben jetzt geguckt, wie oft Scheidungen vorkommen. Sie sagen: Die Ehen halten länger.

Jahr für Jahr heiraten in unserem Land Menschen, weil sie sich lieben. Wenn sie im Standesamt und in der Kirche "Ja" sagen, versprechen sie sich, immer füreinander da zu sein. Doch manchmal klappt das nicht. Die Paare stellen irgendwann fest, dass sie nicht mehr gut miteinander auskommen. Oft gibt es Streit. Weil die Menschen das nicht wollen, trennen sie sich. Wenn sie sich scheiden lassen, wird die Ehe aufgelöst.

Fachleute haben nun geschaut, wie oft das bei uns vorkommt. Sie haben Zahlen für das Jahr 2016 herausgegeben. Demnach gab es rund 162.400 Scheidungen. Das waren knapp 1.000 weniger als 2015. Es haben also nicht ganz so viele Eheleute entschieden, dass sie endgültig auseinander gehen.

Die Fachleute haben auch geschaut, wie lange die Ehen bei uns dauern. Demnach ließen sich die Paare im vergangenen Jahr im Schnitt nach 15 Jahren scheiden. Das ist ein Mittelwert. Denn manche Paare gehen früher, andere später auseinander. Die Experten sagen, dass die Paare heute länger zusammenbleiben als früher. 1991 ließen sich die Menschen im Schnitt nach 11 Jahren und 9 Monaten scheiden.

Wenn Paare sich scheiden lassen, dann betrifft das oft auch Kinder. Denn viele Männer und Frauen haben zusammen Babys bekommen. Die Experten sagen: Im Jahr 2016 haben 132.000 Mädchen und Jungen eine Scheidung mit durchgemacht. Sie haben damit zurechtkommen müssen, dass ihre Eltern auseinander sind.

Die Fachleute, die am Dienstag die Zahlen genannt haben, arbeiten beim Statistischen Bundesamt in Wiesbaden im Bundesland Hessen. Sie berichten regelmäßig, was sie über die Menschen in unserem Land herausgefunden haben.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.