Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder
Suchen

Druck in der Schule? Bayern liegt vorn

12. März 2017

Vokabeln lernen, Matheaufgaben lösen, Bio pauken: Kinder haben ordentlich zu tun. Doch wie stark stehen sie unter Druck? Das wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gesehen.

Forscher haben Erwachsene gefragt, wie hoch sie den Druck empfinden, den Kinder aufgrund der Schule spüren. Die Zeitung "Welt am Sonntag" berichtet darüber. Demnach gibt es große Unterschiede zwischen dem Westen Deutschlands und dem Osten. Die Menschen im Westen meinen eher, dass der Druck auf die Kinder zu hoch ist.

Spitzenreiter ist das Bundesland Bayern. Hier meinen viele Erwachsene, dass Kinder ganz schön viel leisten müssen. Mehr als 61 von 100 empfinden den Leistungsdruck als zu hoch. Danach folgen Niedersachsen und Baden-Württemberg. Lockerer geht es in ostdeutschen Bundesländern wie Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen und Sachsen-Anhalt zu. Hier finden die Erwachsenen den Druck auf Schüler nicht so hoch.

Besonders Familien mit nur einem Kind meinen, dass der Druck in der Schule ganz schön groß ist. Josef Kraus hat dafür eine Erklärung. Er ist der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes. Er glaubt, dass Kinder in diesen Familien allein all die Erwartungen der Eltern erfüllen müssen. Sie werden selbst dann zum Gymnasium durchgeboxt, wenn sie gar nicht dafür geeignet sind. Versagen die Kinder dort, ist das für die Eltern schlimm.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.