Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutscher Staat nimmt mehr Geld ein

11. Mai 2017

Das wird den deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble freuen: Unser Staat wird in den nächsten Jahren viel mehr Geld einnehmen als gedacht. Experten haben neue Zahlen genannt.

Der deutsche Staat muss sich um viele Dinge kümmern. Er baut Straßen, damit wir von einer Stadt zur nächsten fahren können. Er beschäftigt Polizisten, die Verbrecher jagen. Außerdem hilft der Staat Menschen ohne Job, oder er unterstützt Familien mit Geld, damit Kinder gut aufwachsen können. Auch Schulen baut er. Für all diese Dinge braucht der Staat Geld.

Für das Geld in Deutschland zuständig ist der deutsche Finanzminister. Er heißt Wolfgang Schäuble. Am Donnerstag hat er berichtet, was Steuerschätzer festgestellt haben. Sie haben in den vergangenen Tagen zusammengesessen und geprüft, mit wie vielen Steuern der deutsche Staat in den kommenden Jahren rechnen kann. Die Steuern zahlen die Menschen in Deutschland. Viele Erwachsene geben beispielsweise etwas von ihrem Lohn ab. Steuern werden aber auch gezahlt, wenn Familien im Supermarkt Obst und Gemüse kaufen oder an der Tankstelle tanken.

Die Steuerschätzer gehen davon aus, dass der deutsche Staat in den nächsten Jahren mehr Geld einnehmen wird als gedacht. Bis zum Jahr 2021 könnten es über 54 Milliarden Euro mehr werden. Die Kassen füllen sich gut, wenn Firmen viel zu tun haben. Sie geben etwas von ihren Gewinnen ab. Außerdem haben dann viele Menschen Arbeit, was ebenfalls für sprudelnde Steuern sorgt.

Schon bevor die Steuerschätzer ihre Zahlen genannt haben, wurde diskutiert, was mit dem vielen Geld gemacht werden soll. Manche meinen, dass die Menschen in Deutschland etwas davon zurückbekommen sollten. Das geht, indem die Regeln für die Steuern verändert werden. Hier gibt es ganz unterschiedliche Ideen dafür.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.