Direct access to content Direct access to navigation
News4Kids - Nachrichten und Wissen für Kinder und Jugendliche
Suchen

Deutsche Firmen exportieren viel

10. März 2017

Für deutsche Firmen läuft es gut. Sie haben im Januar richtig viel ins Ausland verkaufen können. Fachleute haben am Freitag Zahlen dazu genannt.

In Deutschland gibt es viele verschiedene Firmen. Sie stellen zum Beispiel Züge oder Maschinen her. Sie verkaufen auch Cornflakes, Marmelade oder Süßigkeiten. Viele Unternehmen bieten ihre Sachen nicht nur in Deutschland an. Sie schicken sie auch nach Österreich, in die Schweiz oder nach China. So können die Firmen mehr verdienen und sind besser aufgestellt.

Verkaufen die Firmen in andere Länder, dann nennen Fachleute das Export. Forscher haben sich nun angesehen, wie gut die Geschäfte im Januar geklappt haben. Sie sagen: Die Firmen in unserem Land konnten deutlich zulegen. Es wurden Waren im Wert von fast 99 Milliarden Euro auf Schiffe, Züge und in Flugzeuge geladen, um sie ins Ausland zu bringen. Damit liefen die Geschäfte um einiges besser als im Januar 2016. Die Firmen konnten zulegen.

Schauen die Forscher auf den Export, dann nennen sie meist auch Zahlen zum Import. Damit ist gemeint, dass Firmen im Ausland auch Waren nach Deutschland liefern. So können wir italienische Nudeln oder Schokolade aus Belgien essen. Die Experten sagen, dass genauso wie beim Export auch beim Import zugelegt wurde. Im Januar wurden Waren im Wert von 84 Milliarden Euro nach Deutschland gebracht. Es war mehr als im Januar 2016.

(AfK)

Eine Nachricht, ein Kommentar?


Moderiertes Forum

Sobald wir deinen Kommentar gelesen haben, werden wir ihn zu dem Artikel hinzufügen.

  • (Um einen Absatz einzufügen, einfach eine Zeile frei lassen.)

    Bitte nur sinnvolle Kommentare zum Thema des Artikels. Du darfst deine Meinung frei äußern. Was wir nicht erlauben sind Beschimpfungen anderer Seitenbesucher. Auch Adressdaten Telefonnummern und E-Mail-Adressen werden wir nicht veröffentlichen. Außerdem erlauben wir nur Links zu anderen Kinderseiten.